Werbung

4 Ohren Modell - Ich-Ebene - Selbst-Offenbarung
Wichtige Ebene von 4 Ebenen Das 4 Ohren Modell zeigt, dass unsere Nachrichten, die wir senden, maximal...
Mehr lesen
Erziehung bedeutet Verantwortung - Schwimmen lernen
Es sollte eigentlich klar sein, welche Aufgaben es mit sich bringt, Kinder zu erziehen. Es sollte.... Schwimmtrainer...
Mehr lesen
Scheidung einer binationalen Ehe
Wenn Sie meine Artikel zu Beziehungen gelesen haben, ist Ihnen vielleicht klar geworden, welche besonderen...
Mehr lesen
Ehevertrag und Sittenwidrigkeit
Für viele Menschen ist der Gedanke an einen Ehevertrag unromantisch, für andere gehört er jedoch als...
Mehr lesen
Phänomene im Alltag - Der mangelhafte Umgang
Phänomene begegnen uns im Alltag regelmäßig. Wie ich schon festgestellt habe, geschieht dies vornehmlich...
Mehr lesen
Blog

Blog

Seelenklempnerei? - Ehetherapie und Paartherapie

Erstellt von Michael Ueberschaer am 27.04.2016, 20:40

 

Wertschätzung ist die BasisFolgende Aussage ihres Mannes zitierte eine Dame, die mit mir während meiner Tätigkeit als Paarberater Kontakt aufnahm:

Ich brauche doch keinen Seelenklempner!

Dieses Zitat zeigt sehr schön das Dilemma von Ehefrauen bzw. Frauen, die in Ihrer Ehe bzw. Partnerschaft mehr oder weniger unzufrieden sind.

Kein Bedarf nach Eheberatung, Ehetherapie, Paarberatung oder Paartherapie?

Vielleicht ist Ihnen aufgefallen, dass das Zitat zweierlei Aussagen beinhaltet:

Zum einen macht der zitierte Mann eine Selbstaussage (siehe Kommunikationsmodell), mit der er letztendlich feststellt, dass er keine Unterstützung benötigt. Dies deckt sich wiederum mit meiner Erfahrung aus meiner Tätigkeit als Paarberater. Im allgemeinen sind Frauen diejenigen, die sich bei Schwierigkeiten innerhalb ihrer Ehe oder Partnerschaft nach einem entsprechenden Angebot umsehen.

Zum anderen nimmt der zitierte Mann eine Einschätzung vor. Er bezeichnet Ehetherapeuten, Eheberater, Paarberater und Paartherapeuten als Seelenklempner. Synonyme für das Wort Seelenklempner sind laut Duden: Psychiater, Psychiaterin, Psychologe, Psychologin.

Kein Bedarf beim Mann


Tatsächlich ist es scheinbar so, dass wenige Männer bereit sind, eine Paarberatung oder ähnliches mit Ihrer Ehefrau oder Partnerin zu besuchen. Nach meinen Erfahrungen werden 80% der stattfindenden Paarberatungen von Frauen initiiert.

Ohne Bedarf keine Handlung

Männer merken Unterstützungsbedarf ohne weiteres in anderen Lebensbereichen. Sie fahren in die Werkstatt und lassen eine Inspektion Ihres PKW durchführen. Sie nehmen sich einen Rechtsanwalt für Ihre Steuererklärung oder in anderen Rechtsfragen. Sie schließen Versicherungen ab. Individuell unterschiedlich kommen Männer bei eher technischen oder abstrakten Fragestellungen in Handlung.

Nicht so bei Beziehungsaspekten, die mit ihrer Ehefrau oder Partnerin verbunden sind. Dies hat nach meiner Einschätzung damit zu tun, dass Männer meistens für ihre Ehe oder Partnerschaft keinen Bedarf erkennen.

Es läuft alles?

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Männer hohe Erwartungen an die Ehe oder Partnerschaft haben. Viele Männer wünschen sich die Ehe oder Partnerschaft als einen Ort der Bestätigung, der Fürsorge und Kümmerung.

Entsprechend betreiben Männer großen Aufwand, damit dies in ihrem Erleben auch so bleibt. Sie wehren Impulse, die sie stören könnten, eher ab. Sie als Ehefrau oder Partnerin mit Ihren Nöten werden von Ihrem Ehemann oder Partner schlicht weg nicht gehört.

Anfang vom Ende?

Eheberatung und Ehetherapie oder Paartherapie und Paarberatung sind Angebote, die Sie, rechtzeitig genutzt, dabei unterstützen können, Konflikte zu bearbeiten und nötige Veränderungsprozesse ein zu leiten. Nun ist es leider so, dass der zitierte Mann nach meinen Erfahrungen die Schwierigkeiten von Männern mit Beratung im allgemeinen widerspiegelt.

Nutzung erst bei massiven Schwierigkeiten

Ehepaaren und Paaren gelingt es dann oft zu spät oder erst bei erheblichen Problemen, diese Angebote zu nutzen. Die Folgen liegen auf der Hand. Verstehen Sie mich nicht falsch. Natürlich kann es auch sein, dass Sie als Frau einer Paartherapie oder Ehetherapie ( Paarberatung oder Eheberatung) skeptisch gegenüber stehen. Ich bin mir jedoch recht sicher, dass Sie damit eher die Ausnahme sind. Schwierigkeiten in Ehe und Partnerschaft sind Teil Ihrer Beziehung und eine rechtzeitige Zuwendung wäre dann sinnvoll.