Erziehung bedeutet Verantwortung - Schwimmen lernen

Erstellt von Michael Ueberschaer am 11.08.2018, 23:59

Es sollte eigentlich klar sein, welche Aufgaben es mit sich bringt, Kinder zu erziehen.

Es sollte....

Schwimmtrainer mit eindeutigem Signal an Eltern

Doch während in Deutschland zunehmend nichts mehr klar ist, ist Eltern gleichzeitig immer weniger klar, was sie zu tun haben.

Im Weser Kurier ist online ein Artikel von gestern zu finden, in dem ein Schwimmtrainer in Bremen zu Wort kommt.
 

Fast die Hälfte der 10-Jährigen kann nicht schwimmen


Werbung

Für mich ist es erschütternd gewesen, gestern zu lesen, dass fast jedes 2. 10-jährige Kind in Deutschland nicht schwimmen kann.

Gleichzeitig war ich fassungslos. Wie kann sowas sein?

Den Kommentaren zum Artikel kann man entnehmen, dass keinesfalls klar ist, was eindeutig ist. Es ist die Verantwortung der Eltern, ihren Kindern so schnell wie möglich das Schwimmen bei zu bringen.

Schwimmen können fällt in die Kategorie Allgemeinbildung, deren Vermittlung die Aufgabe von Eltern ist genau wie das Essen mit Gabel und Messser oder das Binden von Schuhen.

Und das ist nicht diskutierbar und hier gibt es auch keine Ausreden.

Nicht so für viele Eltern - Verantwortung?

Wo ist sie hin, die Erziehungsverantwortung? Das ist die Frage, die sich aufdrängt.

Oder besser gefragt: Warum versuchen Eltern, ihre eigene Verantwortung an Institutionen wie z.B. die Schule zu deligieren?

Die Antwort ist klar: Es ist auf dem aktuell gesellschaftlichen Hintergrund einfacher, das ab zu geben.

Denn wir leben inzwischen in einer Gesellschaft, in der die Grenzen des Einzelnen immer weniger respektiert werden und Grenzen, die vormals durch Regeln gesetzt waren, nicht mehr eingehalten werden.

Es wird geparkt, wo gerade Platz ist. Radfahrer fahren auf Fußwegen. Es werden Polizisten, Lehrer, Rettungsfahrer und andere beleidigt. Dabei ist scheinbar völlig egal, was mit dem Mitmenschen ist.

Es hat ein Paradigmenwechsel stattgefunden, der ständig neue Nahrung zum Beispiel dadurch erhält, dass Großkonzerne und deren verantwortliche Mitarbeiter sich aus der Verantwortung stehlen können, wenn sie überhaupt eine hatten.

Grenzen einhalten können setzt voraus, die eigenen Grenzen zu kennen

Erziehung bedeutet auf der einen Seite, Kindern die eigene Person mit Grenzen erlebbar zu präsentieren und zum anderen Forderungen zu stellen, die nicht diskutierbar sind; das ist anstrengend, weil es nicht mehr gängig ist in unserer Gesellschaft.

Beginnen Eltern nicht so früh wie möglich damit, die eigene Persönlichkeit mit eigenen Grenzen für die Kinder erlebbar zu machen, ist es schnell zu spät dafür bzw. es wird umso anstrengender, damit zu beginnen.

Kinder wie vom Schwimmlehrer gefordert, so früh wie möglich ans Wasser heran zu führen, bedeutet, die Notwendigkeit zu vermitteln und dran zu bleiben.

Das ist Teil des Mutter und Vater seins. Anstrengend ist es, weil Eltern zutiefst verunsichert sind und sich immer weniger darauf besinnen, was ihnen für ihre Kinder wichtig ist.

Es sollte für Eltern, die selbst Schwimmen können, klar sein, dass sie dies auch für ihre Kinder wollen.

Fazit

Die gesellschaftliche Entwicklung führt Eltern zunehmend in die Irre (Kein Wunder das der Ratgebermarkt zur Erziehung weiterhin boomt).

Kinder sind nicht mehr nur einfach da und werden deshalb nicht mehr selbstverständlich auch erzogen.


Artikel im magischen Dreieck

Soziales

Spezielles


Top 5 (Aufrufe)
Aktuelle Fragen
Beziehung und Partnerschaft - Sich verstehen
Es ist nicht immer leicht, Verständnis für den Partner oder die Partnerin auf zu bringen. Die Gründe dafür können in Deiner Person oder in der Deines/Deiner Partners/Partnerin liegen. Wie sieht es aktuell…
Mehr lesen
Kommunikation - Interpretation
Die Interpretation von Nachrichten ist eine Falle, die Deine Verständigung mit Deinem Partner bzw. Deiner Partnerin stört. Interpretierst Du oder Dein Partner bzw. Deine Partnerin? Wenn ja, bei welchen…
Mehr lesen
Kommunikation - Ich-Aussage - Selbst-Offenbarung
Die mangelnde Verwendung der Ich-Ebene in Nachrichten macht die Verständigung in Deiner Beziehung schwierig. Bist Du diesbezüglich mit Deinem Partner bzw. Deiner Partnerin zufrieden?
Mehr lesen