Phasen einer Beziehung - Sich näher kennenlernen

Erstellt von Michael Ueberschaer am 05.01.2017, 08:17

 

Nachdem nun das erste Treffen hinter uns liegt, ist klar, dass wir uns wiedersehen werden und das nicht nur einmal. 

Die Anziehungskraft ist auf beiden Seiten sehr groß. Wir freuen uns, ihn oder sie getroffen zu haben und möchten mehr erfahren. Wir sind neugierig und gespannt, mehr Zeit mit ihm oder ihr zu verbringen.

Unsere Prioritäten verschieben wir natürlich. Alles oder jeder, das oder der vorher wichtig war, muss warten. Wir sind bereit, jede Sekunde, Minute, Stunde mit ihr oder ihm zu verbringen.

Alltägliches spielt kaum noch eine Rolle bzw. wir schieben es in den Hintergrund

Weitere Treffen


Wenn wir nahe beieinander wohnen, treffen wir uns so oft wie möglich. Wenn wir nicht schon bei unserem ersten Treffen uns auch körperlich näher kommen, dann werden wir dafür sorgen, dass wir dies zum rechten Zeitpunkt tun.

Wir verbringen viel Zeit in ihrem oder seinem Bett, lernen sie oder ihn und ihren oder seinen Körper näher kennen.

Wir frühstücken ausgiebig miteinander, reden viel, stundenlang, auch nachts. Es ist uns egal, wenn wir nach einer aufregenden Nacht unausgeschlafen zur Arbeit fahren müssen. Wir werden getragen durch unsere neuen Eindrücke im Kontakt mit unserer Partnerin oder unserem Partner.

Wir genießen es, ihn oder sie im Kontakt miteinander zu beobachten. Wir sind fasziniert vom Lächeln des anderen oder seiner oder ihrer Mimik oder Gestik. Wir können ihn oder sie gut riechen und berauschen uns an ihm oder ihr.

Neue Perspektiven, Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Als erfrischend und spannend erleben wir unseren Kontakt zu ihr oder ihm. Wir erzählen uns gegenseitig aus unserer Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Wir erfahren etwas über die Interessen unseres Gegenüber, hören gespannt zu, fragen nach.

Wir suchen unsere Lieblingsorte gemeinsam auf, tauchen ein in die Erlebniswelt unseres Partners oder unserer Partnerin.

Dabei lernen wir andere Perspektiven kennen, da er oder sie einen anderen Hintergrund, auch familiär, hat. Wir stellen fest, welche Gemeinsamkeiten wir haben und welche Unterschiede es zwischen uns gibt.

Unsere Erkenntnisse bringen uns näher zusammen und wir erleben wahre Zweisamkeit.

Langeweile? Fehlanzeige!

Unser Alltag ist kein Alltag. Wir schweben durch unsere Sozialräume, erzählen unserer Familie, unseren Eltern, Geschwistern, Freundinnen und Freunden von unserem Gewinn. Schwierigkeiten, die wir im Vorfeld hatten, sind nicht mehr wichtig.

Wir gleiten durch unsere alltäglichen Aufgaben wie Arbeit, Studium, Erziehung wie durch Wolken. Wir sind in freudiger Erwartung, unseren Partner oder unsere Partnerin das nächste Mal zu treffen.

Wir werden getragen durch die Gewissheit, dass es einen Menschen gibt, dem wir nahe sind, der oder die uns mag, sich für uns interessiert, bereit ist, sich uns zu öffnen und gemeinsam weiter zu gehen.

Fazit

Die Phase nach unserem ersten Treffen ist eine Entdeckungsreise in die Erlebniswelt unseres Partners oder unserer Partnerin. Wir erfahren mit allen Sinnen, dem Hören, Sehen, Schmecken, Riechen und Tasten.

Der Alltag ist verschwunden. Wir sind frei von Problemen oder Schwierigkeiten. Angenehme Gefühle wie Begeisterung, Freude, Aufregung, Sehnsucht bestimmen unser Erleben.

 


Artikel im magischen Dreieck

Soziales

Spezielles


Top 5 (Aufrufe)
Aktuelle Fragen
Beziehung und Partnerschaft - Sich verstehen
Es ist nicht immer leicht, Verständnis für den Partner oder die Partnerin auf zu bringen. Die Gründe dafür können in Deiner Person oder in der Deines/Deiner Partners/Partnerin liegen. Wie sieht es aktuell…
Mehr lesen
Kommunikation - Interpretation
Die Interpretation von Nachrichten ist eine Falle, die Deine Verständigung mit Deinem Partner bzw. Deiner Partnerin stört. Interpretierst Du oder Dein Partner bzw. Deine Partnerin? Wenn ja, bei welchen…
Mehr lesen
Kommunikation - Ich-Aussage - Selbst-Offenbarung
Die mangelnde Verwendung der Ich-Ebene in Nachrichten macht die Verständigung in Deiner Beziehung schwierig. Bist Du diesbezüglich mit Deinem Partner bzw. Deiner Partnerin zufrieden?
Mehr lesen