Ohrfeige vom Partner

Zuletzt aktualisiert am

Eine Ohrfeige vom Partner oder von der Partnerin

Wenn ich mir den Eintrag zur Ohrfeige auf Wikipedia durchlese, wundert mich nicht, dass diese weit verbreitet immer noch verharmlost wird.

Im folgenden nehme ich Bezug zu meiner Definition von Häuslicher Gewalt.

Eine Ohrfeige vom Partner ist Gewaltverhalten

Für Dich als Täter/in gilt

Leider ist dies immer noch nicht in der Gesellschaft angekommen. Eine Ohrfeige ist eine Handlung, die Anlass zur Besorgnis geben sollte. Hast Du Deine Partnerin oder Deinen Partner ins Gesicht geschlagen?

Dann hast Du Dich in dem Moment falsch verhalten. Du hast ihre oder seine körperliche Unversertheit verletzt. Dabei handelt es sich um häusliche Gewalt.

Eine Ohrfeige ist nur in den allerseltensten Fällen als Notwehr erklärbar.

Für Dich als Opfer vom Partner oder Deiner Partnerin

Ja, Du bist Opfer einer Gewalttat geworden. Wenn Dein(e) Partner(in) das erste Mal zugeschlagen hat, wirst Du zutiefst erschrocken, verletzt und ohnmächtig sein. Du konntest nicht ahnen, dass Dein(e) Partner(in) zuschlagen würde.

Du hast für sein/ihr Verhalten keine Verantwortung.

Werbung
WERBUNG
Werbung
Werbung
3 Monate kostenfreies Hosting All-Inkl.com ist ein deutscher und verläßlicher Anbieter zum Hosten von Webseiten! www.all-inkl.com

Eintritt in den Gewaltkreislauf verhindern

Als Täter

Nur Du kannst verhindern, dass ihr nicht gemeinsam in den Gewaltkreislauf eintretet. Wenn ihr bereits drin seid, solltest du jetzt heraus treten und Dir eine Gewaltberatung organisieren.

Als Opfer

Du kannst nichts tun. Dein Partner hat die Verantwortung. Auch wenn Du gerne die Verantwortung übernehmen möchtest, solltest Du das nicht versuchen.

Nimm eine Entschuldigung nicht an! Übernimm nicht die Verantwortung! Lass keine Ausreden wie Stress auf der Arbeit, Alkohol etc zu.

Stelle klar, dass Du Gewaltverhalten nicht duldest. Gehe ggf. zum Arzt wenn möglich.

Liest Du diesen Artikel als Täter oder als Opfer?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Als Paar

Eine Paarberatung oder Paartherapie ist nicht sinnvoll. Denn an der Beendigung des Gewaltverhaltens kannst nur Du allein als Täter arbeiten. Nimm sie(ihn) aus der Verantwortung. Das ist allein Deine Sache.

Bedenkt gemeinsam!

  • Gewaltverhalten ist nicht entschuldbar.
  • Die Verantwortung liegt nämlich bei Dir als Täter.
  • Vermeidet, den Übergriff auszublenden, Redet darüber, auch wenn es schwierig ist!
  • Eine Wiederholung ist sehr wahrscheinlich – Denkt über eine räumliche Trennung zum Schutz nach!
  • Du als Täter hast einen Fehler begangen. Das bedeutet nicht, dass Du als Person schlecht bist.
  • Nimm es als Täter(in) ernst, wie Du Dich in einer Konfliktsituation entschieden hast!
  • Unterstützung für Dich als Täter durch Beratung ist angezeigt.

Interessante Einblicke zur Täterarbeit in Voralberg gewährt ein Interview auf gewaltinfo.at aus dem Jahre 2017. Dort wird auch zur Ohrfeige etwas gesagt.

Fazit

Eine Ohrfeige vom Täter oder Täterin ist ein sehr ernster Vorgang. Ihr solltet das nicht verharmlosen.

Als Täter bist Du gefordert, weitere Übergriffe zu vermeiden.

Ein einfaches Versprechen ist nach meinen Erfahrungen nicht einzuhalten.

Beseitige als Täter(in) Deine eigene Ohnmacht, indem Du eine Gewaltberatung oder ähnlich qualifizierte Beratung für Dich organierst.

Bewertung meiner Leser
[Total: 0 Average: 0]
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.