Kommunikationsprobleme in einer Beziehung - Bei Konflikten ist eine aufmerksame Kommunikation wichtig für eine Klärung

Erstellt von Michael Ueberschaer am 02.05.2016, 20:56

 

Konflikte sind Teil einer BeziehungEs mag sich ihnen als Ehepaar oder Paar die Frage stellen, was innerhalb ihrer Beziehung zuerst da ist oder da war.

Ein Konflikt oder eine nicht funktionierende Kommunikation.

Konflikte sind nicht vermeidbar

Eines sollte Ihnen klar sein. Konflikte sind deshalb nicht vermeidbar, weil Sie als Einzelpersonen und als Paar Veränderungen unterworfen sind.

Die Folge kann sein, dass Sie innerhalb ihrer Beziehung unterschiedliche Bedürfnisse entwickeln und Fragestellungen Ihrer Lebensplanung unterschiedlich beantworten (möchten).

Wenn Sie z.B. Wünsche haben, die sich zunächst unvereinbar gegenüber stehen oder zu Ereignissen unterschiedliche Vorstellungen bzgl. ihrer gemeinsamen Reaktion oder Ihrer Reaktion als Einzelperson haben, haben Sie einen Konflikt.


Beziehung als Quelle der Kraft und FürsorgeKonflikte machen keinen Spass

Natürlicher Weise bereiten Konflikte innerhalb Ihrer Beziehung Ihnen beiden wenig Vergnügen.

Wir neigen dazu, und dies gilt insbesondere auch für Männer, unsere Beziehung innerhalb unserer Partnerschaft oder Ehe als Quelle der Erholung und Fürsorge zu begreifen und entsprechende Vorstellungen vor uns her zu tragen.

Das kann man so machen.

Nur sinnvoll ist dies nicht, denn Konflikte wollen und müssen geklärt werden, damit diese sich nicht chronisch auf Ihr Wohlbefinden innerhalb Ihrer Beziehung auswirken.
 

Kommunikation kommt ohne Selbstwahrnehmung nicht ausKommunikation ist bei Konflikten notwendig

Wenn Sie einen Konflikt haben, sind Sie beide auch mit einem Beziehungs-Phänomen konfrontiert. Mit diesem Phänomen müssen Sie umgehen. Wenn Sie versuchen, es zu ignorieren, ist dies auch eine Form des Umgangs.

Durch die Existenz eines Konflikts als Beziehungs-Phänomen werden Sie mit Gefühlen konfrontiert sein und Ihre Bereitschaft und Fähigkeit, diese und damit sich selbst wahrzunehmen ist entsprechend gefordert. Dies wird besonders dann anstrengend, wenn Sie mit unangenehmen Gefühlen konfrontiert werden könnten.

Ich schreibe bewußt 'konfrontiert werden könnten', denn tatsächlich ist bei Konflikten die Versuchung groß, unangenehme Gefühle beiseite zu schieben.

 

Kommunikationsprobleme durch mangelnde Selbstwahrnehmung

Kommunikationsprobleme sind die Folge.

Für eine gelungene Kommunikation sollten Sie in der Lage sein, Ihre Gefühle zu benennen. Denn nur dann werden Sie eine Verständigung miteinander erreichen können. Wir sind besonders in schwierigen Phasen darauf angewiesen, zu erfahren, wie es unserem Partner geht.

Fazit

Kommunikationsprobleme werden nicht generell durch Konflikte erzeugt. Oft hindert uns der eigene Umgang mit unseren Gefühlen daran, Gespräche im Sinne einer Verständigung zu führen. Das bedeutet, dass Ihre eigenen Kommunikationsproblemen mit bestimmten Gefühlen verbunden sein können.

Wie sind Ihre Erfahrungen? Schreiben Sie gerne einen Kommentar. Ich würde mich freuen.


Kategorien

Artikel im magischen Dreieck

Soziales

Spezielles


Top 5 (Aufrufe)
Aktuelle Fragen
Beziehung und Partnerschaft - Sich verstehen
Es ist nicht immer leicht, Verständnis für den Partner oder die Partnerin auf zu bringen. Die Gründe dafür können in Deiner Person oder in der Deines/Deiner Partners/Partnerin liegen. Wie sieht es aktuell…
Mehr lesen
Kommunikation - Interpretation
Die Interpretation von Nachrichten ist eine Falle, die Deine Verständigung mit Deinem Partner bzw. Deiner Partnerin stört. Interpretierst Du oder Dein Partner bzw. Deine Partnerin? Wenn ja, bei welchen…
Mehr lesen
Kommunikation - Ich-Aussage - Selbst-Offenbarung
Die mangelnde Verwendung der Ich-Ebene in Nachrichten macht die Verständigung in Deiner Beziehung schwierig. Bist Du diesbezüglich mit Deinem Partner bzw. Deiner Partnerin zufrieden?
Mehr lesen