Kinderwagen und Buggy - Gefahr für Deinen Nachwuchs

Erstellt von Michael Ueberschaer am 22.10.2018, 14:17

Kinderwagen und Buggys sind im Alltag ein gängiges Transportmittel für Neugeborene, Kleinkinder bzw. Kinder.

Klar! Diese Artikel sind irgendwie recht praktisch, denn den eigenen Nachwuchs auf andere Weise zu transportieren, kann anstrengend sein.

Doch ist es sinnvoll, Kinderwagen oder Buggy zu nutzen? Was darf ein Kinderwagen oder Buggy kosten? Worauf ist ansonsten, wenn ein Kauf unvermeidbar erscheint, zu achten.

Diesen Fragen widme ich in diesem Artikel.


Werbung

Kinderwagen oder Buggy?

Neugeborene Kinder brauchen eine waagerechte Liegefläche, d.h. für diese wäre ein Kinderwagen erste Wahl. Einige Buggys haben angeblich eine Liegefunktion; beim Kauf solltest Du allerdings darauf achten, dass eine waagrerechte Liegefläche zur Verfügung steht.

Das heißt, dass Buggys im wesentlichen erst ab einem bestimmten Alter nutzbar sind.

Preise für Kinderwagen und Buggys

Erschreckend ist, dass es Kinderwagen gibt, die über 2000.- € kosten. Wahrscheinlich gibt es sogar Online-Shops, die noch höherpreisige Modelle anbieten.

Muss man für einen Kinderwagen 1000.-€ bezahlen? Mein Eindruck ist, dass auch Kinderwagen und Buggys zu Statussymbolen auserkoren wurden, von wem, na wahrscheinlich von den Herstellern.

Bedenke, dass ein Kinderwagen oder Buggy eine begrenzte Nutzungsdauer hat! Meines Erachtens ist ein Preis bis 200.-€ für einen derartigen Gebrauchsgegenstand angemessen.

Umwelt und Gesundheit

Ein Test vom April 2018 hat ergeben, dass nicht alle Buggys umweltfreundlich bzw. gesundheisfördernd sind.

Ich kann mir vorstellen, dass auch bei Kinderwagen Vorsicht geboten sein kann.

Keine Liegehöhe bzw. Sitzhöhe angegeben

Völlig außer Acht gelassen wird der Umstand, dass insbesondere Buggys oft eine sehr geringe Sitzhöhe haben.

So finden sich dazu bei den Herstellern meistens keine Angaben zu Liege- oder Sitzhöhe.

Wenn Du mit Deinem Nachwuchs im Stadtverkehr unterwegs sein möchtest, solltest Du bedenken, dass da, wo Dein Nachwuchs im Kinderwagen und besonders im Buggy einatmen würde, die höchtste Abgaskonzentration vorherrscht.

Alternativen

Es gibt Alternativen zum Kinderwagen und Buggy, die einige Vorteile mit sich bringen.

Tragetuch

Tragetücher* sind sowohl für den Gebrauch auf dem Bauch, auf der Hüfte als auch auf dem Rücken geeignet.

Tragesack

Tragesäcke* sind weniger flexibel in der Nutzung, allerdings auch weniger kompliziert.

Rückentrage

Rückentragen* eignen sich für Kinder ab 8 Monaten.

Weitere Informationen findest Du zum Beispiel bei eltern.de

Werbung
q?_encoding=UTF8&ASIN=B074C8PZCB&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=beziehu-21&language=de_DE

Fazit

Die Nutzung eines Kinderwagens oder Buggys ist nicht zwingend notwendig. Es gibt Alternativen, die ihre Vorteile haben.

Bei Vermeidung eines Buggys wird sich die Lunge Deines Nachwuchses sicherlich freuen.

Wenn sich ein Kauf eines Kinderwagens oder Buggys aus Deiner Sicht nicht vermeiden läßt, achte auf schadstoffarme Materialien; weniger Plastik ist mehr.


Artikel im magischen Dreieck

Soziales

Spezielles


Top 5 (Aufrufe)
Aktuelle Fragen
Beziehung und Partnerschaft - Sich verstehen
Es ist nicht immer leicht, Verständnis für den Partner oder die Partnerin auf zu bringen. Die Gründe dafür können in Deiner Person oder in der Deines/Deiner Partners/Partnerin liegen. Wie sieht es aktuell…
Mehr lesen
Kommunikation - Interpretation
Die Interpretation von Nachrichten ist eine Falle, die Deine Verständigung mit Deinem Partner bzw. Deiner Partnerin stört. Interpretierst Du oder Dein Partner bzw. Deine Partnerin? Wenn ja, bei welchen…
Mehr lesen
Kommunikation - Ich-Aussage - Selbst-Offenbarung
Die mangelnde Verwendung der Ich-Ebene in Nachrichten macht die Verständigung in Deiner Beziehung schwierig. Bist Du diesbezüglich mit Deinem Partner bzw. Deiner Partnerin zufrieden?
Mehr lesen