Ihr Partner schweigt und bestraft Sie damit, und Ihre Selbstwahrnehmung

Erstellt von Michael Ueberschaer am 08.10.2016, 21:12

 

Auch das Verhalten unserer Partner oder Partnerinnen kann für uns Phänomene erzeugen.

Was ist, wenn Ihr Partner oder Ihre Partnerin schweigt? Will er oder Sie damit bestrafen?

In diesem Artikel geht es um Ihre Selbstwahrnehmung bezogen auf die Phänomene, mit denen Sie durch das Schweigen Ihres Partners konfrontiert werden.

Ihr Partner schweigt


Ihr Partner schweigt oder äußert sich sich nichtWenn Ihr Partner schweigt, sind Sie mit einem Phänomen innerhalb Ihrer Beziehung konfrontiert.

Damit erzeugt er oder sie ein Phänomen, welches Sie mehr oder weniger ständig begleitet.

Dadurch werden Sie mit Gefühlen konfrontiert, die Sie ständig begleiten.

Sie könnten (Auszug)

  • irritiert
  • gekränkt
  • verwirrt
  • erstaunt
  • überfordert
  • ratlos
  • hilflos


sein.

In der Infografik weist der kleine Pfeil darauf hin.

Auch wenn diese Gefühle ausgesprochen unangenehm sind, ist es wichtig, dass Sie sich dieser Gefühle bewusst werden.

Anders gesagt:

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Gefühle merken.

Ob Ihr Partner oder Ihre Partnerin tatsächlich beabsichtigt, bei Ihnen diese Gefühle zu erzeugen, ist erst einmal zweitrangig, denn Ihre Grenzen werden durch das Verhalten Ihres Partners überschritten.

Interpretation dient der Beseitigung von Gefühlen

In der Infografik erhalten Sie einen Hinweis darauf, wie Sie vielleicht Ihre Gefühle beseitigen. Der grosse Pfeil weist auf eine mögliche Interpretation hin:

Ihr(e) Partner(in) möchte Sie mit seinem / ihrem Schweigen bestrafen.

Um zu dieser Interpretation zu gelangen, müssen Sie sich entscheiden, sich Gedanken zu machen.

Damit wandern Sie in Ihren Kopf, weg von Ihren Gefühlen. Außerdem springen Sie von sich selbst zu Ihrem Gegenüber, also Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner. 

Ihre Selbstwahrnehmung ist damit unterbrochen oder beendet.

Unterphänomene durch situatives Schweigen

Wenn Ihr Partner in bestimmten Situationen oder bei bestimmten Themen die Entscheidung trifft, zu schweigen, dann werden sie ggf. mit Unterphänomenen konfrontiert.

Mögliche Situationen oder Themen können sein:

  • Sie möchten wissen, wo Ihr Partner zu einem gewissen Zeitpunkt war
  • Sie möchten wissen, ob Ihr Partner mit einem bestimmten Mitmenschen Kontakt hatte
  • Sie sind unzufrieden und möchten etwas klären

Auch bei situationsbezogenem Schweigen stellen sich bei Ihnen Gefühle ein, die Sie idealer Weise merken und nicht beseitigen.

Misstrauen in der Partnerschaft oder Ehe

So können Sie zusätzlich zu den oben erwähnten Gefühlen misstrauisch werden. Misstrauisch gegenüber dem Partner zu sein, ist ausgesprochen unangenehm.

Entsprechend groß kann der Drang sein, dieses Gefühl aktiv zu beseitigen.

Auch hier käme die Idee, dass Ihr Partner oder Ihre Partnerin Sie bestrafen möchte, gerade recht.

Fazit

Wenn Ihr Partner schweigt, generell oder in gewissen Situationen, ist damit im Sinne Ihrer eigenen Selbstwahrnehmung schwer um zu gehen.

Dieses Umstands sollten Sie sich bewusst sein oder sich diesen bewusst machen. Für Ihre Kontaktgestaltung mit Ihrem Partner ist es wichtig, dass Sie sich Ihrer selbst bewusst sind und bleiben. Es liegt auf der Hand, dass dies mit einem Partner, der sich nicht mitteilt, sehr schwierig ist.
 


Artikel im magischen Dreieck

Soziales

Spezielles


Top 5 (Aufrufe)
Aktuelle Fragen
Beziehung und Partnerschaft - Sich verstehen
Es ist nicht immer leicht, Verständnis für den Partner oder die Partnerin auf zu bringen. Die Gründe dafür können in Deiner Person oder in der Deines/Deiner Partners/Partnerin liegen. Wie sieht es aktuell…
Mehr lesen
Kommunikation - Interpretation
Die Interpretation von Nachrichten ist eine Falle, die Deine Verständigung mit Deinem Partner bzw. Deiner Partnerin stört. Interpretierst Du oder Dein Partner bzw. Deine Partnerin? Wenn ja, bei welchen…
Mehr lesen
Kommunikation - Ich-Aussage - Selbst-Offenbarung
Die mangelnde Verwendung der Ich-Ebene in Nachrichten macht die Verständigung in Deiner Beziehung schwierig. Bist Du diesbezüglich mit Deinem Partner bzw. Deiner Partnerin zufrieden?
Mehr lesen