Scheidung einer binationalen Ehe
Wenn Sie meine Artikel zu Beziehungen gelesen haben, ist Ihnen vielleicht klar geworden, welche besonderen...
Mehr lesen
Ehevertrag und Sittenwidrigkeit
Für viele Menschen ist der Gedanke an einen Ehevertrag unromantisch, für andere gehört er jedoch als...
Mehr lesen
Aggressives Verhalten und Gefühle
Im Artikel Was haben Sie von Ihrem aggressiven Verhalten habe ich darüber geschrieben, was Sie mit aggressivem...
Mehr lesen
Eltern klagen gegen Lehrerinnen und Lehrer
Bildung ist wichtig. Immer wieder werden diese Sätze in unserer Gesellschaft in den Mund genommen, sodass...
Mehr lesen
Dauerhafte Beziehung - Was ist nötig?
Wer sich schon einmal in einer Beziehung befunden hat oder sich aktuell in einer Beziehung befindet,...
Mehr lesen
Härtefallscheidung – Wann Scheidung beschleunigen
Über die Autorin: Laura Gosemann hat Germanistik und Linguistik an der Universität Potsdam studiert...
Mehr lesen
Blog

Blog

Herbert Renz Polster - Menschenkinder - Artgerechte Erziehung - Buch-Review

Erstellt von Michael Ueberschaer am 10.12.2016, 14:43

  Besorgniserregend ist die Entwicklung für mich schon seit einiger Zeit. In meinen Artikeln in der Kategorie Bildung finden Sie genügend Hinweise darauf, dass ich die Entwicklung im deutschen Bildungssystem keinesfalls begrüße.

Das deutsche Bildungssystem ist ein Ausbildungssystem geworden.

Dies hat Auswirkungen auf die Kinder, die Pädagogen und auf die Eltern.

Herbert Renz Polster beschäftigt sich auch mit unserem Bildungssystem in seinem Buch Menschenkinder - Artgerechte Erziehung - Was unser Nachwuchs wirklich braucht.

Ich habe dieses Buch gelesen und möchte es Ihnen im folgenden vorstellen.

Artgerechte Erziehung?

Dieser Teil des Buchtitels weckte mein Interesse. Bekomme ich im Buch eine Antwort darauf, was damit gemeint ist?

Schon im Vorwort macht Herbert Renz Polster klar, mit welcher Vielzahl an gegenläufigen Ratschlägen Eltern heute konfrontiert werden, wenn Sie Ratgeber zu Rate ziehen.

Eine wesentliche Aussage im Vorwort ist, dass Kinder sich nicht von heute auf morgen ändern. Das bedeutet eben auch, dass sich die Bedarfe von Kindern nicht so schnell ändern.

Inhalt

1. Die Angst-Masche: Womit Eltern zu kämpfen haben

Theorien über Kinder sind im wesentlichen dazu geeignet, Angst zu verbreiten.

2. Ausmisten! Welche Mythen entsorgt gehören

Erziehungsratgeber kommen mit Behauptungen daher, die überprüft werden müssen.

3. "Artgerecht" - Ab in die Diktatur der Evolution

Kinder profitieren von angenehmen Beziehungserfahrungen und menschlichem Umgang.

4. Die Freiheit der Kinder - und der Angriff auf die Kindheit

  Kinder brauchen Freiheiten und eine Kindheit.

5. Das Spieldefizitsyndrom: Warum Spielen so wichtig ist

Kinder können im Spiel entdecken und ihre Fähigkeiten erweitern. Kinder brauchen den Kontakt zu Kindern.

6. Das Immunsystem der kindlichen Entwicklung: Wie Resilienz entsteht

Kinder sollten sich selbst suchen und finden dürfen.

7. Wie viel Freiheit, wie viele Grenzen

Das eine schließt das andere nicht aus.

8. Die richtige Förderung: Wie geht die?

Kinder entwickeln sich auch ohne eine besondere zusätzliche Förderung, wenn die Beziehungswelten funktionieren und Selbstbewährung regelmäßig möglich ist.

9. Schulversager: Welche Schule ist gut für Kinder?

Schulen haben neben einem Bildungsauftrag heute auch einen Entwicklungsauftrag.

10. Lügen über die Eltern - und das Elternsein

Erziehung ist uns nicht in die Wiege gelegt. Elternsein bedeutet auch Mutter, Vater und Eltern zu werden.

11. Unter die Lupe genommen: Das Rätsel der Geburt

Rund um die Geburt sind merkwürdige Entwicklungen zu beobachten.

12. Gesellschaft in Gefahr: Wo ist das Dorf geblieben?

Kinderarmut im doppelten Sinn zeichnet unsere Gesellschaft heute aus.

Fazit Erziehung neu denken

Das Angst-Modell dient nicht unseren Kindern. Die Orientierung an Belohnung in Form von Noten und mehr befördert Anpassung und erschwert Kreativität.

Zielgruppe

  • Eltern, die sich selbst als in einem Hamster-Rad befindlich erleben
  • Leitende Pädagogen und Pädagogen mit Tätigkeiten an der Basis in Einrichtungen, die mit zusätzlichen Anforderungen konfrontiert sind

Fazit

Der Autor Herbert Renz Polster spricht fast alle wesentlichen Aspekte bezogen auf die Erziehung von Kindern an. Ihm gelingt es dabei, problematische und Druck erzeugende Aspekte zu durchleuchten.

Der Autor verdeutlicht aus unterschiedlichen Blickwinkeln die Bedürfnisse von Kindern, die heute kaum noch abgedeckt werden.

Aus meiner Sicht kommt ein wesentlicher Aspekt - nämlich die besonderen Bedarfe von Jungen - leider kaum zur Sprache. Außerdem hätte ich mir einen kritischeren Umgang mit den neuen Anforderungen an Schule gewünscht.

Dennoch ist das Buch für Eltern sicherlich eine Hilfe, weil es mit vielen Behauptungen aufräumt und Erleichterung zur Folge haben kann. Dies gilt meines Erachtens auch für pädagogische Fachkräfte, die ebenfalls durch die Entwicklungen der letzten Jahre betroffen sind.

Das Buch Menschenkinder Artgerechte Erziehung – was unser Nachwuchs wirklich braucht ist bei Amazon für 17,99 € erhältlich. Dort finden Sie auch eine Leseprobe.

Kategorien