Häusliche Gewalt – Merkblatt für Täter und Täterinnen

Das Beenden des eigenen Gewaltverhaltens ist nicht leicht. Dies ist Tätern und Täterinnen meistens überhaupt nicht bewußt.

Während Täter und Täterinnen zunächst wirklich glauben, dass ihre erste Gewalttat ein einmaliger Ausrutscher bleiben wird, wissen Wiederholungstäter, dass dies nicht der Fall ist.

Mit jeder erneuten Gewalttat wird die Hürde, sich eigene Probleme einzugestehen, größer und die Beendigung des eigenen Gewaltverhaltens rückt in weite Ferne.

Häusliche Gewalt und Aufklärung

Es gehört zum Gewaltkreislauf, dass Opfer die Verantwortung für das Gewaltverhalten von Tätern übernehmen. Entsprechend ist in der Öffentlichkeit oft die Rede davon, was Opfer tun können.

Doch es ist wichtig daran zu erinnern, dass Täter und Täterinnen die Verantwortung haben.

Opfer sind nicht verantwortlich und können nichts dafür tun, dass der Täter oder die Täterin sein bzw. ihr Gewaltverhalten dauerhaft beendet.

Merkblatt für Täter und TäterinnenMerkblatt für Täter und Täterinnen – Kostenfreier Download

Das Merkblatt für Täter und Täterinnen bietet eine erste Aufklärung zur häuslichen Gewalt.

Es unterscheidet Gewaltverhalten und aggressives Verhalten, verdeutlicht, wann Sie sich gewalttätig verhalten und zeigt Ihnen auf, was Sie im Gewaltkreislauf erleben und machen.

Werbung

Und es gibt erste Hinweise, warum und wie Sie sich selbst an einer Beendigung Ihres Gewaltverhaltens hindern.

Das Merkblatt steht nun zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.