Werbung

4 Ohren Modell - Ich-Ebene - Selbst-Offenbarung
Wichtige Ebene von 4 Ebenen Das 4 Ohren Modell zeigt, dass unsere Nachrichten, die wir senden, maximal...
Mehr lesen
Erziehung bedeutet Verantwortung - Schwimmen lernen
Es sollte eigentlich klar sein, welche Aufgaben es mit sich bringt, Kinder zu erziehen. Es sollte.... Schwimmtrainer...
Mehr lesen
Scheidung einer binationalen Ehe
Wenn Sie meine Artikel zu Beziehungen gelesen haben, ist Ihnen vielleicht klar geworden, welche besonderen...
Mehr lesen
Ehevertrag und Sittenwidrigkeit
Für viele Menschen ist der Gedanke an einen Ehevertrag unromantisch, für andere gehört er jedoch als...
Mehr lesen
Phänomene im Alltag - Der mangelhafte Umgang
Phänomene begegnen uns im Alltag regelmäßig. Wie ich schon festgestellt habe, geschieht dies vornehmlich...
Mehr lesen
Blog

Blog

Eine Fernbeziehung - Was ist das?

Erstellt von Michael Ueberschaer am 17.05.2016, 16:00

 

Besuch über die AutobahnFernbeziehungen sind ein Phänomen der Moderne. Durch die Verbindung der Kontinente und die Möglichkeit auch weite Strecken innerhalb einiger Stunden per Flugzeug zu überwinden, sind Fernbeziehungen überhaupt erst zu einer möglichen Beziehungsform geworden.

Ich möchte im folgenden eine Artikelserie zum Thema starten und eine erste Diskussionsgrundlage zu den Besonderheiten liefern, die mit dem Phänomen Fernbeziehung verbunden sind.

Fernbeziehung und die Entfernung

Abhängig von der Entfernung, die ein Paar voneinander trennt, ergeben sich Herausforderungen, mit der beide Seiten konfrontiert werden.

Dabei wirkt die Entfernung abhängig von der Erreichbarkeit. Es ist somit ein Unterschied, ob beide Seiten in einer Großstadt leben oder eine Seite in einer Kleinstadt lebt, die keine Bahnverbindung oder nur eine eingeschränkte Bahnverbindung hat.

Denn der zeitliche Aufwand für einen Besuch verändert sich entsprechend.


Bei einem gegenseitigen Besuch kann sich der jeweilige Stadtteil einer größeren Stadt auch auf den zeitlichen Aufwand auswirken.

Ist Zeit ein Faktor für eine Fernbeziehung?Fernbeziehung und der zeitliche Aufwand

Relevant ist also eher der zeitliche Aufwand? 

Ich würde nicht von einer Fernbeziehung sprechen, wenn beide Seiten in der selben Stadt leben und dennoch eine Stunde Fahrt aufwenden müssen, um sich zu besuchen.

Ist von einer Fernbeziehung zu sprechen, wenn 2 Stunden Aufwand notwendig sind? Ich glaube nicht, dass der zeitliche Aufwand der entscheidende Faktor ist, um von einer Fernbeziehung sprechen zu können.

Partnerschaft beginnt mit Fernbeziehung

Tatsächlich ist es so, dass die meisten Partnerschaften, Ausnahmen sind möglich, mit einer Art Fernbeziehung beginnen. Jedes frisch verliebte Paar wohnt im allgemeinen voneinander getrennt in 2 verschiedenen Wohnungen. Die beiden Wohnungen liegen 3 km, 5 km, 10 km, 50 km, 100 km, 500 km, tausend km oder mehr auseinander.

Was macht also das Besondere an einer Fernbeziehung aus? Sind es die jeweiligen Umstände, unter denen sich ein Paar kennen lernt? Welche Umstände bringen spezielle Herausforderungen mit sich? Diesen Fragen werde ich mich in einem weiteren Artikel zum Thema Fernbeziehung zuwenden.

Was denken Sie zum Thema? Schreiben Sie Ihren Kommentar!

Ich freue mich auch, wenn Sie an meiner Umfrage teilnehmen.