Der Beziehungsblog - Aggressives Verhalten, Bildung, Ehe/Partnerschaft, Erziehung, Gewaltberatung, Gewaltkreislauf, Gewaltverhalten, Jungensozialisation, Kommunikation, Pädagogik, Phänomene und Selbstwahrnehmung
Startseite»Blog»Dauerhafte Beziehung - Was ist nötig?

Dauerhafte Beziehung - Was ist nötig?

Dauerhafte Beziehung - Was ist nötig?
Wer sich schon einmal in einer Beziehung befunden hat oder sich aktuell in einer Beziehung befindet, hat wahrscheinlich eine Ahnung davon, das sich Konflikte ergeben können und werden.

Wenn Sie eine dauerhafte Beziehung gestalten möchten, ist dafür einiges notwendig.

Wenn Sie meine einführenden Artikel zu Phänomenen, Selbstwahrnehmung und Kommunikation gelesen haben, dann ist Ihnen das Wechselspiel dieser 3 Aspekte bekannt. Zumindest sollten Sie dann eine Ahnung davon haben, worauf es jeweils ankommt.

Konflikte

Konflikte sind in einer lebendigen Beziehung Teil des Zusammenlebens. Anders gesagt sind diese nicht immer zu vermeiden.

Konflikte sind dann gegeben, wenn Ihre Wünsche nicht denen Ihres Partners oder Ihrer Partnerin entsprechen.

Außerdem ergeben sich Konflikte, wenn sich Ihr Partner oder Ihre Partnerin nicht Ihren Wünschen entsprechend verhält oder umgekehrt.

Konflikte können Ihre Beziehung stören und es ist deshalb ratsam, diese zu klären, also miteinander zu besprechen. Ansonsten können diese in schwerwiegende Krisen münden.

Das Du vermeiden

Um eine entspannte Gesprächskultur miteinander zu erreichen, ist ein Klima der gegenseitigen Offenheit unabdingbar.

Unabhängig davon, dass Sie auf Ihre Selbstwahrnehmung vertrauen (können) sollten, ist dringend erforderlich, dass Sie im Kontakt mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin Du-Formulierungen unterlassen.

Du interessierst Dich nicht für mich

Diese und ähnliche Formulierungen sind nicht geeignet, entspannten Kontakt herzustellen.

Du-Formulierungen erzeugen meistens Widerstand und erschweren es deshalb, Gespräche offen miteinander zu führen.

Eine Aussage wie "Du interssierst Dich nicht für mich", läßt grundsätzlich 2 Möglichkeiten zu.
  1. Sie haben mit Ihrer Aussage recht bzw. Ihre Aussage ist richtig.

    Dann haben Sie grundlegendere Schwierigkeiten innerhalb Ihrer Beziehung, die eventuell anzeigen, dass Ihre Beziehung in einer Krise steckt.
  2. Sie liegen mit Ihrer Aussage nicht richtig.

    Dann haben Sie Ihren Partner oder Ihre Partnerin mit einer falschen Aussage konfrontiert.

Falsche Aussage

Wenn Ihre Aussage nicht den Tatsachen entspricht, bleiben Ihrem Partner* 3 Optionen:
  1. Ihr Partner widerspricht Ihnen

    Anschließend laufen Sie beide Gefahr, sich in einer Diskussion auf der Inhaltsebene zu verlieren.
     
  2. Ihr Partner schweigt, lässt Ihre Aussage ohne Reaktion stehen, geht vielleicht weg, aus der Situation raus.

    Dann kommen Sie vielleicht auf die Idee, dass Sie dennoch richtig liegen. Eine Klärung wird dann kaum zustande kommen.
     
  3. Ihr Partner ist in der Lage sich selbst wahrzunehmen.

    Dann merkt Ihr Partner, dass er Ihre Aussage nicht versteht, aufgrund Ihrer Aussage irritiert oder verwirrt ist oder mit anderen Gefühlen konfrontiert ist.

Werbung

Nicht verstehen, Irritation oder Verwirrung

Eine mögliche Reaktion sei anhand der Möglichkeiten des Nicht-Verstehens, der Irritation und der Verwirrung erläutert.

Nicht-Verstehen

Wenn Ihr Partner Ihre Aussage oder Ihre Motivation für dieselbe nicht versteht, könnte er Sie fragen:

"Warum sagst Du das?"

Sie wären dann gefordert, diese Frage auf zu nehmen und qualifiziert zu beantworten. Das bedeutet, dass Sie sich darüber im klaren sein müssen, warum Sie Ihre Aussage getroffen haben oder was Sie mit der Aussage tatsächlich sagen wollten.

Irritation oder Verwirrung

Ist Ihr Partner durch Ihre Aussage irritiert oder verwirrt, könnte er dies benennen:
  • Ich bin verwirrt
  • Ich bin irritiert
  • Deine Aussage irritiert mich
Auch dann sind Sie gefordert. Entweder Sie können die Irritation oder Verwirrung Ihres Partners nachvollziehen und beginnen, sich genauer zu erklären oder Sie fragen Ihrerseits nach.

Ihre Aussage bringt Herausforderung mit sich

Sie sehen, dass Sie mit einer Aussage wie "Du interessierst Dich nicht für mich" Ihren Partner fordern, sich selbst wahrzunehmen und seinen Zustand (Nicht-Verstehen) oder seine Gefühle (hier z.B. Irritation oder Verwirrung) zu benennen.

Bessere Wahl - Keine Du-Aussagen

Es ist ratsam, dass Sie Ihre eigenen Aussagen mit Bedacht wählen.

Wenn Sie diesbezüglich Schwierigkeiten haben, dann können Sie sich für einen besseren Umgang mit (Beziehungs)-Phänomenen, eine bessere Selbstwahrnehmung oder für eine bessere Kommunikation meine Artikel zunutze machen.

Denn Ihr Partner ist zum einen vielleicht nicht in der Lage, auf falsche Aussagen mit Option 3 (sich selbst erklären) zu reagieren. Zum anderen erschweren Sie von vorherein die Kontaktaufnahme zu Ihrem Partner.

Nur wenn Sie sich selbst mitteilen, also Ihrem Partner sagen, welche Gefühle Sie aktuell begleiten oder welche Wünsche Sie an Ihren Partner haben, eröffnen Sie die Möglichkeit, dass sie gemeinsam einen Austausch vornehmen können und sich dadurch verständigen können.

Fazit

Wenn es darum geht, die Kommunikation mit unseren Partnern zur Konfliktklärung einzuleiten, sind wir selbst gefordert, an uns zu arbeiten und für mehr Klarheit zu sorgen.

Für klare und eindeutige Aussagen sind Ich-Aussagen und Beziehungs-Aussagen bestens geeignet.

Diese können wir allerdings nur treffen, wenn wir uns selbst wichtig sind und wenn wir Wünsche und Bedürfnisse haben dürfen.

* Für eine bessere Lesbarkeit verwende ich im folgenden die männliche Form. Diese schließt Begriffe wie Partnerin oder Partnerinnen mit ein.
 

Teilen Sie diesen Beitrag




Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

 |  
| Permalink

Werbung

Über Michael Ueberschaer

Ich bin Michael Ueberschaer. Ich bin selbständiger Blogger.

Hier im Blog finden Sie Artikel zur Gestaltung von Beziehungen. Dabei dreht sich alles um das magische Dreieck Phänomene, Selbstwahrnehmung und Kommunikation.
Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann verpassen Sie mit meinem RSS Feed keinen Artikel.

Aktuelle Aktionen

Aggressives Verhalten - Artikelserie
Artikelserie Der Gewaltkreislauf nach Joachim Lempert
Klassische Beziehungsprobleme


Netzwerk

Blogverzeichnis - Bloggerei.de



Werbung

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider