Beziehungsprobleme klären - Teil 4

Erstellt von Michael Ueberschaer am 24.08.2016, 20:16

  Ihr Angebot zum Kontakt wird nicht angenommen

Beziehungsprobleme klären mit perfektem Kontaktangebot

Sie bieten Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin auf perfekte Weise Kontakt an.

Sie formulieren Ihren Wunsch oder teilen Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin mit, welche Gefühle Sie aufgrund seiner/ihrer Ausagen/Handlungen derzeit erleben.

Keine Annahme Ihres Angebots

Und Ihre Partnerin oder Ihr Partner bzw. Ihre Ehefrau oder Ihr Ehemann nimmt Ihr Angebot nicht an.


Ein Beispiel

Nehmen wir als Beispiel an, dass Sie seit mehreren Wochen nicht gemeinsam etwas unternommen haben. Sie sind damit unzufrieden.

Ihr Kontaktangebot (Sender)

Am Samstag nachmittag sprechen Sie Ihre Partnerin oder Ihren Partner an und sagen:

"Ich finde es schade und ich bin damit unzufrieden, dass wir in den letzten Wochen nicht gemeinsam etwas unternommen haben."

Reaktion Ihres Gegenüber (Empfänger)

Ihr Partner: Und was könnte das sein?

Ihre Partnerin: Du willst ja sowieso nur in den neuen Bond-Film!

Annahme fehlt

Weder Ihr Partner noch Ihre Partnerin würden mit Ihrer Aussage Ihr Kontaktangebot annehmen, denn Sie gehen nicht auf Ihre (Sender) Gefühle ein, nehmen Ihre Gefühle nicht wahr. In beiden Aussagen steckt auch, dass Sie als Person von Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin nicht wahrgenommen werden. Damit bleibt es schwierig, ihre Beziehungsprobleme zu klären.

Mangelnde Annahme erzeugt neues Phänomen

Beide beispielhaften Aussagen erzeugen für Sie ein neues Phänomen als Empfänger einer Nachricht. Das neue Phänomen beinhaltet, dass:

  1. Ihr Kontaktangebot nicht angenommen wurde
  2. Sie entweder mit einer Frage(Partner) oder mit einer Inhaltsaussage (Partnerin) konfrontiert sind

Neben der Verweigerung der Kontaktannahme sind Sie nun auch mit einer Aufgabe als Empfänger konfrontiert und werden so vom Gegenüber, ob bewußt oder unbewußt, von sich selbst abgelengt.

Wenn Sie auf die Frage oder Aussage Ihrer Partnerin bzw. Ihres Partners versuchen zu antworten, entfernen Sie sich von einer möglichen Klärung ihrer Beziehungsprobleme.

Wiederholung Ihrer Aussage

Wiederholen Sie also Ihre Aussage bspw. mit den Worten " Mein Eindruck ist, Du hörst mir nicht zu. Ich sagte, dass ich es schade finde und damit unzufrieden bin, dass wir seit mehreren Wochen nichts gemeinsam unternommen haben".

Vertrauen Sie auf Ihre eigene Wahrnehmung. Sie werden merken, wenn Ihr Gegenüber Ihr Kontaktangebot annimmt.

Er oder Sie könnte zum Beispiel sagen:

  • Du bist unzufrieden? Das habe ich gar nicht gemerkt.
  • Hmmhmm...dass Du unzufrieden bist, kann ich verstehen
  • Ich finde das auch schade und ich weiss nicht, wie wir das ändern können.

Fazit

Kommunikation wird zu einer wahren Herausforderung, wenn Sie in Ihren Beziehungen mit unangenehmen Gefühlen konfrontiert sind; z.B. Unzufriedenheit. Zur Kontaktgestaltung ist es wichtig, dass Sie bei sich bleiben und die Verweigerung von Kontakt durch Ihren Partner erkennen und nicht bewerten. Nur so tragen Sie Ihren Teil zur Klärung Ihrer Beziehungsprobleme bei.

Wie sind Ihre Erfahrungen? Ich freue mich auf Ihre Kommentare.

 


Artikel im magischen Dreieck

Soziales

Spezielles


Top 5 (Aufrufe)
Aktuelle Fragen
Beziehung und Partnerschaft - Sich verstehen
Es ist nicht immer leicht, Verständnis für den Partner oder die Partnerin auf zu bringen. Die Gründe dafür können in Deiner Person oder in der Deines/Deiner Partners/Partnerin liegen. Wie sieht es aktuell…
Mehr lesen
Kommunikation - Interpretation
Die Interpretation von Nachrichten ist eine Falle, die Deine Verständigung mit Deinem Partner bzw. Deiner Partnerin stört. Interpretierst Du oder Dein Partner bzw. Deine Partnerin? Wenn ja, bei welchen…
Mehr lesen
Kommunikation - Ich-Aussage - Selbst-Offenbarung
Die mangelnde Verwendung der Ich-Ebene in Nachrichten macht die Verständigung in Deiner Beziehung schwierig. Bist Du diesbezüglich mit Deinem Partner bzw. Deiner Partnerin zufrieden?
Mehr lesen