Erziehung bedeutet Verantwortung - Schwimmen lernen
Es sollte eigentlich klar sein, welche Aufgaben es mit sich bringt, Kinder zu erziehen. Es sollte.... Schwimmtrainer...
Mehr lesen
Scheidung einer binationalen Ehe
Wenn Sie meine Artikel zu Beziehungen gelesen haben, ist Ihnen vielleicht klar geworden, welche besonderen...
Mehr lesen
Ehevertrag und Sittenwidrigkeit
Für viele Menschen ist der Gedanke an einen Ehevertrag unromantisch, für andere gehört er jedoch als...
Mehr lesen
Phänomene im Alltag - Der mangelhafte Umgang
Phänomene begegnen uns im Alltag regelmäßig. Wie ich schon festgestellt habe, geschieht dies vornehmlich...
Mehr lesen
Aggressives Verhalten und Gefühle
Im Artikel Was haben Sie von Ihrem aggressiven Verhalten habe ich darüber geschrieben, was Sie mit aggressivem...
Mehr lesen
Blog

Blog

Beziehung entspannt führen - Das magische Dreieck

Erstellt von Michael Ueberschaer am 23.06.2016, 16:45

 

Eine Beziehung haben Sie mit jedem Mitmenschen, mit dem Sie in Kontakt treten. Eine Beziehung haben Sie nicht nur mit Ihrem Partner, Ihr Partnerin, Ihren Kindern, Ihren Eltern und Freundinnen bzw. Freunden.

Nein, auch mit der Dame beim Bäcker, oder dem Herrn an der Kasse haben Sie eine Beziehung.
 

Unterschiede ergeben sich durch

  • die Quantität des Kontakts
  • die Qualität des Kontakts
  • körperlichen Kontakt

Im folgenden Artikel erfahren Sie, warum Phänomene, Selbstwahrnehmung und Kommunikation unmittelbaren Einfluß auf Ihre Beziehung haben.

Wir möchten Kontakt

Wenn wir über Beziehungen sprechen, sprechen wir über Kontakt. Je mehr Kontakt wir in unserer Beziehung (Ehe oder Partnerschaft) erleben, desto zufriedener sind wir.

YOUTUBE[85]

Das magische Dreieck

Phänomene

Durch das Verhalten unserer Mitmenschen im direkten Kontakt sind wir mit Phänomenen konfrontiert.

Mit Verhalten meine ich:

  • Unser Gegenüber sagt etwas
  • Unser Gegenüber schweigt
  • Unser Gegenüber macht eine Geste
  • Unser Gegenüber zeigt eine Mimik
  • Unser Gegenüber betont das Gesagte

Selbstwahrnehmung

Diese Phänomene erzeugen bei uns Gefühle. Die Gefühle stellen sich situationsbezogen ein; ob wir wollen oder nicht. Mit diesen Gefühlen müssen wir umgehen; das heißt wir müssen mit uns selbst umgehen.

Unsere Gefühle weisen uns den Weg. Auf dem Hintergrund unserer Gefühle entwickeln wir Wünsche. Anhand unserer Gefühle sind wir erst in der Lage, unsere Grenzen auf zu zeigen.

Kommunikation

Mithilfe unserer Kommunikation haben wir die Möglichkeit, uns mit zu teilen. Dies ist notwendig, um Kontakt her zustellen. Denn Kontakt erleben wir nur an den gegenseitigen Grenzen, die mit unseren Gefühlen verbunden sind. Wenn wir uns nicht verständigen, erleben wir keinen Kontakt.

Der Sinn von Beziehung wird gefährdet

Gelingt es uns nicht, innerhalb unserer Beziehung Kontakt herzustellen, fehlt das entscheidende Bindeglied zwischen uns und unserem Partner.

Fazit

Phänomenen können Sie in Ihrer Beziehung nicht ausweichen. Auch Ihren damit verbundenen Gefühlen können Sie auf Dauer nicht ausweichen. Wenn Sie dies dennoch versuchen, kann Ihre Kommunikation nicht gelingen. Beziehungsprobleme durch mangelnden Kontakt werden dann wahrscheinlich.