Werbung

4 Ohren Modell - Ich-Ebene - Selbst-Offenbarung
Wichtige Ebene von 4 Ebenen Das 4 Ohren Modell zeigt, dass unsere Nachrichten, die wir senden, maximal...
Mehr lesen
Erziehung bedeutet Verantwortung - Schwimmen lernen
Es sollte eigentlich klar sein, welche Aufgaben es mit sich bringt, Kinder zu erziehen. Es sollte.... Schwimmtrainer...
Mehr lesen
Scheidung einer binationalen Ehe
Wenn Sie meine Artikel zu Beziehungen gelesen haben, ist Ihnen vielleicht klar geworden, welche besonderen...
Mehr lesen
Ehevertrag und Sittenwidrigkeit
Für viele Menschen ist der Gedanke an einen Ehevertrag unromantisch, für andere gehört er jedoch als...
Mehr lesen
Phänomene im Alltag - Der mangelhafte Umgang
Phänomene begegnen uns im Alltag regelmäßig. Wie ich schon festgestellt habe, geschieht dies vornehmlich...
Mehr lesen
Blog

Blog

Antiaggressionstraining in Bremen?

Erstellt von Michael Ueberschaer am 04.05.2016, 14:00

 

Wie sich in der Vergangenheit durch Anfragen herausgestellt hat, wird in Bremen recht häufig nach Antiaggressionstrainings gesucht. Es hat sich auch gezeigt, dass das Angebot in Bremen recht begrenzt ist.

Auch bei den von mir aufgelisteten Angeboten zeigt sich die Vermischung der Begriffe Aggression (Aggressives Verhalten) und Gewalt (Gewaltverhalten). Den Unterschied beider Begriffe habe ich im Artikel Ist aggressives Verhalten Gewaltverhalten bereits aufgezeigt.

Ich möchte in diesem Artikel die mir bekannten Angebote auflisten und jeweils die wesentlichen Aspekte besprechen. 


Aggressives Verhalten - TippsHood Training

Das Angebot von Hood-Training ist körperorientiert und arbeitet mit den Sportarten, Boxen, Judo und Laufen. Der Ansatz scheint der Idee zu folgen, dass Bewegung und Sport die Möglichkeiten bieten, Energien, die sich im Laufe eines Tages einstellen können, angeleitet einzusetzen und umzuwandeln.

Es werden regelmäßige Termine angeboten.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Anbieters:

http://bremen-tenever.de/hood-training/

http://hoodtraining.de/

Stadtteilschule Bremen e.V.

Das Training für Aggressionskompetenzen (TAK) richtet sich an junge Männer zwischen 14 und 21 Jahren. Das Angebot bietet einen klar umrissenen Zeitraum für das Training. Erlebnispädagogische Tage und Methoden wie Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung sind ebenfalls Teil des Trainings.

Zugang zum Programm im wesentlichen für Jugendliche, die straffällig geworden sind. Der Zugang ist auch freiwillig möglich.

Weitere Informationen finden Sie auf der entsprechenden Internetseite des Vereins:

http://www.stadtteilschule-bremen.de/index.php/jugendhilfe/training-fuer-agressions-kompetenzen

Fachstelle für Gewaltprävention

Das Angebot Antigewalttraining für Jugendliche ist offenbar ein Einzelangebot. Dieses richtet sich trotz des eigentlich eindeutigen Namens offenbar auch an Jugendliche, die sich aggressiv verhalten haben. Deswegen findet es hier in meiner Auflistung seinen Platz. Das Angebot ist für Jungen und Mädchen bzw. junge Frauen und Männer zwischen 14 und 21 Jahren.

Weitere Informationen finden Sie auf der Angebotsseite:

http://fgp-bremen.de/fuer-kinder-jugendliche/antigewalttraining-fuer-jugendliche

Sollten Ihnen weitere Angebote bekannt sein, würde ich mich freuen, wenn sie mir diese mitteilen könnten.