Scheidung einer binationalen Ehe
Wenn Sie meine Artikel zu Beziehungen gelesen haben, ist Ihnen vielleicht klar geworden, welche besonderen...
Mehr lesen
Ehevertrag und Sittenwidrigkeit
Für viele Menschen ist der Gedanke an einen Ehevertrag unromantisch, für andere gehört er jedoch als...
Mehr lesen
Aggressives Verhalten und Gefühle
Im Artikel Was haben Sie von Ihrem aggressiven Verhalten habe ich darüber geschrieben, was Sie mit aggressivem...
Mehr lesen
Eltern klagen gegen Lehrerinnen und Lehrer
Bildung ist wichtig. Immer wieder werden diese Sätze in unserer Gesellschaft in den Mund genommen, sodass...
Mehr lesen
Dauerhafte Beziehung - Was ist nötig?
Wer sich schon einmal in einer Beziehung befunden hat oder sich aktuell in einer Beziehung befindet,...
Mehr lesen
Härtefallscheidung – Wann Scheidung beschleunigen
Über die Autorin: Laura Gosemann hat Germanistik und Linguistik an der Universität Potsdam studiert...
Mehr lesen
Blog

Blog

Aggressives Verhalten - Die Folgen und wie beenden?

Erstellt von Michael Ueberschaer am 04.08.2016, 10:18

 

Aggressives Verhalten hat zwei Seiten. Dies sollte Ihnen klar sein, wenn Sie sich intensiver mit Ihrem aggressiven Verhalten beschäftigen möchten.

Sie sollten sich auch vergegenwärtigen, dass Aggressives Verhalten und Gewaltverhalten nicht dasselbe sind.

Ist etwas unklar?

Wenn nach dem Lesen der beiden verlinkten Artikel etwas unklar ist, fragen Sie mich per Kontaktformular oder schreiben Sie mir eine email oder in die Kommentare!

Grosses Interesse

Das Interesse zum Thema Antiaggressionstraining hier auf diesem Blog ist enorm. Das zeigt, dass viele Mitmenschen zu aggressivem Verhalten neigen.

Bei meinen Recherchen stoße ich selbst auf ein sehr begrenztes Angebot.

Viele Antiaggressionstrainings widmen sich nicht der Beendigung von aggressivem Verhalten, sondern der Beendigung von Gewaltverhalten.

Gleichsetzung von aggressivem Verhalten und Gewaltverhalten

Diese Angebote setzen aggressives Verhalten und Gewaltverhalten oft gleich.

Dies ist für Sie natürlicher Weise nicht hilfreich. 

Kaum Angebote für Erwachsene

Außerdem stellt sich für mich zunehmend heraus, dass viele Angebote nicht für Erwachsene zur Verfügung stehen.

Die Gründe sind in erster Linie darin zu suchen, dass sich jedes Beratungsangebot finanzieren muss.

Für Angebote, die Kinder und Jugendliche ansprechen, springen oft die Jugendämter ein oder es werden zur Konzipierung und Durchführung Projekte ins Leben gerufen.

Ich möchte deshalb nun eine Artikelserie starten, die sich mit allen Aspekten Ihres unangemessenen aggressiven Verhaltens beschäftigt und Wege aufzeigt, dieses zu beenden.

Beachten Sie bitte, dass sich diese Artikelserie an Sie als Erwachsener richtet, wenn Sie sich selbst aggressiv verhalten.

Wenn Sie als Eltern mit aggressivem Verhalten Ihres Sohnes oder Ihrer Tochter konfrontiert sind, lesen Sie bitte den Artikel Aggressives Verhalten bei Kindern!

Mögliche Aspekte dieser Artikelserie

  • Unangemessenes aggressives Verhalten
  • Was haben Sie von Ihrem Aggressiven Verhalten?
  • Warum entscheiden Sie sich für aggressives Verhalten?
  • Welche Auswirkungen hat Ihr Verhalten auf Ihre Mitmenschen?
  • Welche Rolle spielen Ihre eigenen Grenzen für Ihr aggressives Verhalten?
  • Wie kommen Sie dahin, Ihr aggressives Verhalten zu beenden?
  • Wie können Sie auf Kritik oder Forderungen Ihres Partners oder Ihrer Partnerin anders reagieren?
  • Wie kann es Ihnen gelingen, mit Kontaktangeboten Ihrer Mitmenschen anders umzugehen?

Die Liste der Aspekte ist vorläufig. Ich werde diese im Laufe der Artikelserie anpassen und erweitern.

Wenn sich aus Ihrer persönlichen Situation bisher nicht aufgeführte Aspekte ergeben, dürfen Sie mir diese gerne mitteilen.

Die Artikelserie ist derzeit noch offen; d.h. weitere Artikel werden folgen.

Weitere Artikel in dieser Artikelserie sind bisher:

Unangemessenes aggressives Verhalten

Ich unterscheide wie oben bereits gesagt 2 Varianten von aggressivem Verhalten. Es ist also wichtig, dass Sie sich möglichst erst mit den entsprechenden Artikeln vertraut machen.

Was ist unangemessen?

Für die Unangemessenheit Ihres Verhaltens gibt es verschiedene Kriterien, die mehr oder weniger klare Hinweise geben können.

1. StraftatenGeschwindigkeitsbegrenzungen_geben_Hinweis_auf_angemessene_Geschwindigkeit

Wenn Sie mit Ihrem aggressiven Verhalten gegen geltende Gesetze verstoßen, dann ist Ihr Verhalten eindeutig unangemessen.

a) Drängeln im Straßenverkehr

Damit gefährden Sie zum einen die Gesundheit anderer Verkehrsteilnehmer und zum anderen Ihre eigene Gesundheit. 

b) Überschreiten von Gechwindigkeitsbegrenzungen

Entgegen der weit verbreiteten Auffassung sind Geschwindigkeitsbegrenzungen nicht ausschließlich zur Optimierung des Staatshaushalts aufgestellt. Sie geben vornehmlich einen Hinweis darauf, welche Geschwindigkeit angemessen ist.

Durch das Überschreiten dieser Begrenzungen gefährden Sie ebenfalls andere Verkehrsteilnehmer und sich selbst.

Verantwortung_im_Strassenverkehrc) Überfahren roter Ampeln

Ampeln regeln den Verkehr und geben uns einen Hinweis darauf, wann wir gefahrlos eine Kreuzung oder Straße überqueren können.

Wenn Sie regelmäßig beabsichtigt rote Ampeln überfahren, verhalten Sie sich nicht nur unangemessen, sondern verantwortungslos. Und Sie begehen eine Straftat.

d) Beschimpfen, Beleidigen im Straßenverkehr

Wenn Sie als Fußgänger, Fahrradfahrer oder Autofahrer andere Verkehrsteilnehmer beschimpfen oder beleidigen, verhalten Sie sich ebenfalls unangemessen.

Und auch dann ist es wahrscheinlich, dass Sie dabei auch eine Straftat begehen.

Beachten Sie, dass Sie sich gewalttätig verhalten, wenn Sie andere Verkehrsteilnehmer bedrohen!

e) Sachbeschädigungen

Klar ist, dass auch die Zerstörung von Sachen oder Gegenständen recht unangemessen ist und eine Straftat darstellt.

Letztlich gilt dies auch für den privaten Bereich. Wenn Sie Türen eintreten, anderes Mobiliar zerstören oder andere Gegenstände wie Fernseher, Handys usw. zerstören, verhalten Sie sich nach meiner Auffassung gegen geltende Gesetze, wenn diese Gegenstände anderen oder nicht ausschließlich Ihnen gehören.

2. Auf der Arbeit

a) Vorgesetzte anschreien, beleidigen, abwerten

Wenn Sie im Beruflichen Ihre Vorgesetzten anschreien und/oder beleidigen, kann Sie dies nicht nur Ihre Anstellung kosten, sondern Sie verhalten sich auch unangemessen.

b) Kollegen anschreien, beleidigen, abwerten

Dies gilt selbstverständlich auch, wenn Sie Kollegen mit Anschreien und/oder Beleidigungen begegnen. Das ist ebenfalls unangemessen.

c) Klientel, Kunden anschreien, beleidigen, abwerten

Sehr unangemessen ist es auch, Klientel Ihrer Einrichtung oder Kunden Ihres Arbeitgebers an zu schreien, zu beleidigen oder ab zu werten.

Die Unangemessenheit Ihres Verhalten ergibt sich in allen 3 Bereichen daraus, dass ein freundlicher, sozialverträglicher Umgang miteinander vorgegeben ist und sie mit Ihrem Verhalten die Grenzen Ihrer Mitmenschen überschreiten.

3. Im Privaten

a) Anschreien des Partners, der Partnerin, der Ehefrau, des Ehemannes

Wer möchte schon von seinem Partner oder seiner Partnerin angeschrien werden?

Besonders in Partnerschaft oder Ehe erwarten wir einen wertschätzenden Umgang miteinander.

Natürlich kann es sein, dass wir uns einmal aufregen. Unangemessen wird es im Bereich von Beziehungen auch dadurch, dass Sie dieses Verhalten regelmäßig zeigen.

b) Beleidigen und/oder Abwerten des Partners, der Partnerin, des Ehemannes, der Ehefrau

Es ist keine angenehme Erfahrung, von der Partnerin oder vom Partner beleidigt oder abgewertet zu werden. Insofern ist ein solches Verhalten sehr unangemessen.

c) Anschreien, Beleidigen, Abwerten anderer Mitmenschen

Wenn Sie in anderen Bereichen, beim Einkaufen, beim Erledigen alltäglicher Aufgaben, auf einer Party usw. Mitmenschen anschreien, beleidigen oder abwerten, dann verhalten Sie sich im öffentlichen Raum unangemessen aggressiv. Das ist sehr unangenehm für Ihre Mitmenschen und wahrscheinlich auch für Sie.

Fazit

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit gibt es für uns viele Situationen und Orte mit Gelegenheiten, sich unangemessen aggressiv zu verhalten.

Bestimmte Verhaltensweisen sind eindeutig unangemessen, weil sie durch Gesetze verboten sind.

Besonders im zwischenmenschlichen Bereich ist die Gefahr groß, dass der Handelnde sein Verhalten nicht als unangemessen erkennt bzw. anerkennt.

Auch hierauf werde ich im Verlauf dieser Artikelserie näher eingehen.