Tips und Artikel für alle, die sich im Kontakt mit Mitmenschen befinden und ihren Kontakt verbessern möchten

Der Beziehungs-Blog - Gestalten Sie Ihre Beziehung - Erleben Sie wahren Kontakt

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Beziehungen kontaktreich gestalten.

 

Aggressives Verhalten

Aggressives Verhalten kann eine besondere Form der Konfliktvermeidung und Kontaktvermeidung sein.

Wenn wir aggressives Verhalten in unseren Beziehungen zur Abwehr von Gefühlen einsetzen, kann unsere Umwelt nur schwer erkennen, wie es uns gerade geht.
Aggression - Aggressives Verhalten - Störend und nützlich bei der Beziehungsgestaltung - Eine Differenzierung

In diesem Artikel möchte ich Sie über die Schwierigkeiten und die Nützlichkeit von aggressivem Verhalten aufklären.

Aggression und aggressives Verhalten

Wenn ich mir Beiträge und Informationen zur Aggression im Internet durchlese, bin ich regelmäßig verwundert. Ich wundere mich über die so weit verbreiteten Fehlannahmen zur Aggression oder Aggressivität.

Aggression und Aggressivität werden immer wieder mit Feindseligkeit, Angriff und dem Wunsch zu zerstören verbunden. Außerdem wird oft angenommen, dass die Neigung zur Aggression eine Charaktereigenschaft ist.

Zusätzlich wird Aggression nach wie vor in diversen Publikationen als Vorstufe von Gewalt verstanden.

Falsche Annahmen zu Aggression und aggressivem Verhalten


Details zu Aggression -... lesen

Bildung

Bildung geht uns alle an. Denn Bildung ist ein lebenslanger Prozess.

Wenn wir Bildung den Vorgaben bestimmter Kräfte preisgeben, wirkt sich dies unmittelbar auf unsere Beziehungen aus.

BYOD - Bring your own device - Ein Bildungsphilosoph hält hierzu Vorträge

Kurz gesagt geht es darum, dass private Geräte (Smartphones, Tablets, Notebooks) in Bildungseinrichtungen oder bei Arbeitgebern Einzug halten sollen oder dürfen.

Hierzu gibt es tatsächlich schon seit einigen Jahren einen Eintrag bei Wikipedia. Das ist für mich überraschend, denn mir ist die Abkürzung im Zusammenhang mit dem MINT Gipfeltreffen das erste Mal untergekommen.

Da ist von ökonomischen und ökologischen Potentialen die Rede.

Ich frage mich, woher diese Idee kommt. Damit möchte ich allerdings nicht den Eindruck erwecken, dass ich diese Idee für besonders innovativ halte; im Gegenteil. Mir ist dazu ein Interview mit dem Philosophen Matthias Burchardt aufgefallen. Die dort gemachten Aussagen geben recht gut wieder, was zu diesem Thema zu sagen ist.

Pädagogischer Fetischcharakter


Details zu BYOD - Bring your... lesen

Lehrer sein ist mehr als Noten zu verteilen - Bildungssysteme in Deutschland und USA

Bildung als frustrierender LebensaspektIch habe schon darauf hingewiesen, dass sich das aktuelle Bildungssystem auf die Beziehungen der Akteure unangenehm auswirkt.

Das Miteinander ist einem Gegeneinander gewichen. In den Beziehungen zwischen Schülern, Eltern und Lehrern werden zunehmend unangenehme Gefühle erlebt.

Im einem Artikel beschreibt Melissa Bowers, eine Lehrerin in den USA, Ihr Erleben während Ihrer Tätigkeit.

Parallelen zwischen Deutschland und USA

Ich kann sagen, dass ich erstaunt bin. Die Bedingungen in den Bildungssystemen weisen scheinbar erhebliche Parallelen auf. Gleichzeitig bin ich ernüchtert, denn diese Parallelen zeigen, dass Menschen, Schüler, Eltern und Lehrer in beiden Ländern mit ähnlichen Entwicklungen konfrontiert sind.


Details zu Lehrer sein ist... lesen

Ehe/Partnerschaft

Ehe und Partnerschaft unterliegen einem ständigen Wandel.

Wenn wir diesem Wandel starr gegenüber stehen, sind Beziehungsprobleme vorprogrammiert.

Beziehungskrise und Beziehungsproblem

Beziehungsprobleme ergeben sich aus Konflikten, die Sie über einen längeren Zeitraum nicht geklärt bekommen.

Unterschiedliche Auffassungen zur Kindererziehung führen oft zu Konflikten. Wenn Sie beispielsweise seit mehreren Wochen keine Einigkeit bzgl. Kindererziehung erzielt haben, sind Sie als Paar mit einem Beziehungsproblem konfrontiert.

Ein Beziehungsproblem können Sie im allgemeinen klären, indem Sie anhand der dazugehörenden Phänomene über ihre Gefühle sprechen.

Eine Beziehungskrise verlangt Veränderungen


Details zu Beziehungskrise... lesen

Beziehungsprobleme klären - Wie mache ich das? - Teil 2 - Annahme Ihres Kontaktangebots

Wenn es Ihnen gelingt, Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin mitzuteilen, welche Gefühle Sie bzgl. Ihres Beziehungsproblems haben (wie im 1. Teil dieser Artikelreihe beschrieben), machen Sie ihr oder ihm ein Kontaktangebot.

Idealer Weise nimmt Ihr Gegenüber Ihre Gefühle auf und Sie sind miteinander im Kontakt. Dann haben Sie die notwendigen Voraussetzungen, ein Gespräch zu führen oder zu vereinbaren.

Ihr Gegenüber nimmt Ihre Gefühle nicht wahr oder wehrt sie ab


Details zu Beziehungsproblem... lesen

Erziehung

Erziehung wird zunehmend durch die aktuelle Bildungspolitik beeinflußt.

Eltern sind mit Vorgaben konfrontiert, die eine persönliche Erziehung und die Beziehungsgestaltung erschweren.

Fragen zum demokratischen Erziehungsstil - Ist es sinnvoll, alles zu diskutieren?

Familie in EintrachtBei der demokratischen Erziehung sollen Sie als Eltern mit Ihren Kindern alles diskutieren.

Es wird angeraten, dass Sie nicht einfach Entscheidungen treffen, sondern Ihren Kindern die Möglichkeit geben, mit Ihnen über mögliche Entscheidungen zu diskutieren.

Im folgenden möchte ich mich der nächsten Frage zuwenden, die sich aus meinen ersten Überlegungen zum Thema Demokratischer Erziehungsstil ergeben hat.

 

Ist es sinnvoll, alles mit Ihren Kindern zu diskutieren?


Details zu Fragen zum... lesen

Gewaltberatung

Bei häuslicher Gewalt ist eine Beendigung des Gewaltverhaltens ohne externe Unterstützung höchst unwahrscheinlich.

Die Verantwortung bei Tätern und Täterinnen beginnt damit, dies zu erkennen.

Gewaltberatungsstelle - Welche Angebote gibt es in Bremen zur Beendigung Ihres Gewaltverhaltens

Für die Beendigung Ihres Gewaltverhaltens benötigen Sie sowohl als Täter als auch als Täterin im allgemeinen Unterstützung.

Voraussetzung für ist für das Gelingen, dass Sie aus eigenem Antrieb heraus Ihr Gewaltverhalten beenden möchten.

Gewaltberatungsstellen nur mit entsprechender Qualifikation

Gewaltberatung ist ein Angebot von zertifzierten Gewaltberatern und Gewaltberaterinnen. Beratungsstellen dürfen sich entsprechend nur Gewaltberatungsstelle nennen, wenn ausgebildete Gewaltberater oder Gewaltberaterinnen die Beratung durchführen.

Angebote in Bremen zur Beendigung Ihres Gewaltverhaltens


Details zu Gewaltberatungsst... lesen

Häusliche Gewalt - Beratung nutzen? Gewaltberatung nutzen? Aufklärung für Täterinnen und Täter.

Ich habe bis vor kurzem selbst Gewaltberatung angeboten. Letztendlich kann ich sagen, dass nur eine Minderheit der Täter und Täterinnen das Angebot der freiwilligen Täterarbeit nutzt. Da ich Gewaltberatung nun nicht mehr anbiete, kann ich anders über die Gewaltberatung schreiben. Denn ich gerate nun nicht mehr in Verdacht, mein Produkt verkaufen zu wollen. Das erlebe ich als sehr angenehm.

Meine neue Freiheit

Im möchte die neu gewonnene Freiheit dazu nutzen, mich sozusagen unabhängig mit der Gewaltberatung als Angebot der freiwilligen Täterarbeit zu beschäftigen.

Dieser Artikel richtet sich entsprechend vornehmlich an Täter und Täterinnen, die im häuslichen Bereich Gewaltverhalten zeigen.

Freiwilligkeit ist Bedingung und Fluch zugleich


Details zu Häusliche Gewalt... lesen

Gewaltkreislauf

Der Gewaltkreislauf beschreibt das Verhalten von Tätern und Täterinnen.

Wenn Opfer versuchen, das Gewaltverhalten des Täters oder der Täterin zu vermeiden, bewegen sie sich zunehmend auf einem Minenfeld.

Der Gewaltkreislauf und seine Auswirkungen - Szenario 1 - Erschrecken vs Ohnmacht

Die 1. Phase im Gewaltkreislauf dauert unterschiedlich lange. Die Dauer ist auch von Paar zu Paar oder Familie zu Familie verschieden.

Ein Junge weintTäter nimmt Opfer wieder wahr

Der Täter hat nach seinem Gewaltverhalten zunächst Kontakt mit sich selbst. Dieser stellt sich dadurch ein, dass der Täter sein Ziel der Ruhe erreicht hat.

Verläßt der Täter die erste Phase im Gewaltkreislauf, tritt er in die 2. Phase ein. Dabei verändert er seinen Fokus.

Er sieht sein Opfer. Er sieht, dass sein(e) Partner(in) oder sein Kind sich vor Schmerzen krümmt, schluchzt oder weint.


Details zu Der... lesen

Der Gewaltkreislauf und seine Auswirkungen - Szenario 1 - Ruhe vs Ohnmacht und Einsamkeit

Beenden Sie Ihr GewaltverhaltenMit diesem Artikel möchte ich meine Artikelserie zum Gewaltkreislauf  und damit zur häuslichen Gewalt beginnen. 

Es wäre schön, wenn diese Artikelserie überflüssig wäre.

Doch dem ist leider nicht so.

Grob geschätzt entscheiden sich derzeit allein in Bremen 5000 - 10000 Täter, davon ca. 10% Täterinnen, regelmäßig dazu, Gewaltverhalten im häuslichen Bereich zu zeigen.

Angebote, die auf freiwilliger Basis Täter und Täterinnen unterstützen, das eigene Gewaltverhalten zu beenden, gibt es durchaus. Allerdings werden Sie von Tätern und Täterinnen kaum genutzt.

Die Gründe sind unmittelbar mit dem Gewaltkreislauf verbunden. Das ist auf eine besondere Weise tragisch, weil dies für alle Beteiligten unnötiges Leid bedeutet.

 


Details zu Der... lesen

Gewaltverhalten

Gewaltverhalten ist vornehmlich männlich.

Männer entwickeln Vorstellungen vom eigenen Mannsein.

Diesen Vorstellungen kann niemand entsprechen.

Gewaltverhalten in KITAS - Der Umgang mit der Verantwortung

Haben Sie meine Artikel (z.B. http://gewaltberatung-bremen.de/blog/alkohol-und-haeusliche-gewalt.html) zur Verantwortung bei Gewaltverhalten gelesen?

Dann sind Sie damit vertraut, dass ausschließlich Täter und Täterinnen für ihr gewaltverhalten verantwortlich sind, nicht die Opfer oder äußere Umstände.

Reaktionen lassen oft anderes vermuten

Nun habe ich zum Thema Gewalt in KITAS einen kurzen Artikel gefunden, indem ein anderer Eindruck erweckt wird.


Details zu Gewaltverhalten... lesen

Gewalt gegen Frauen - Häusliche Gewalt ist ein unangenehmes Phänomen

Ein Mann zu werden ist nicht einfachLeider sind Männer vielfach dafür verantwortlich, dass Frauen Opfer Ihres Gewaltverhaltens werden.

Entgegen Ihrer Versprechungen, die sie innerhalb ihres Gewaltkreislaufs machen, schlagen die Täter nicht nur einmal zu, sondern immer wieder.

Äußere Ursachen sind entgegen Ihrer Annahme nicht verantwortlich. Verantwortlich sind Täter selbst, weil Sie mit Phänomenen so umgehen, wie Sie es während Ihrer Jungensozialisation gelernt haben.

Mangelnde Erkenntnis

Leider erkennen männliche Täter diese Zusammenhänge nicht und drehen sich entsprechend im Kreis, im Gewaltkreislauf. Der direkte Weg zu Veränderungen wäre der freiwillige Beginn einer Beratung in Form von Gewaltberatung.

Opfer versuchen Gewaltverhalten zu verhindern

Doch männliche Täter glauben, dass Sie ihr Gewaltverhalten allein beenden können und vor allem beenden müssen. Die Folge ist, dass männliche Täter ihre Ehefrauen oder Partnerinnen immer wieder schlagen und die betroffenen Frauen,  also die Opfer, jahrelang versuchen, das Gewaltverhalten Ihres Ehemanns oder Partners zu verhindern.

Die einzelnen Phasen des Gewaltkreislaufs lernen Sie in meiner Artikelserie zum Gewaltkreislauf kennen.

Im folgenden möchte ich Tätern anhand eines Beispiels aufzeigen, was es bedeutet, sich entsprechend der eigenen Jungensozialisation zu verhalten.

Ihre Jungensozialisation und Ihr Gewaltverhalten


Details zu Gewalt gegen... lesen

Jungensozialisation

Jungen müssen nicht nur erwachsen werden, sondern auch Männer.

Wenn Väter abwesend sind, entweder körperlich oder psychisch, ist dies schwieriger als notwendig.

Zusätzliche Herausforderungen für Pädagoginnen und Pädagogen im Kontakt mit Jungen und männlichen Jugendlichen

Jungen möchten Männer werdenWenn Sie sich mit Jungensozialisation beschäftigen, wissen Sie hoffentlich, welche Schwierigkeiten Jungen bei der Identitätsfindung zusätzlich haben.

Für Ihre pädagogische Tätigkeit ist das Wissen um die zusätzlichen Herausforderungen, mit denen Jungen konfrontiert sind, zu Ihrer Entlastung wichtig.

Lesen Sie meinen Einführungsartikel zum Thema Jungensozialisation, wenn Sie dies noch nicht gemacht haben.

In diesem Artikel möchte ich mich mit den Bedingungen beschäftigen, unter denen Sie in Kontakt zu Jungen oder männlichen Jugendlichen geraten.

Ich bin ein Junge


Details zu Zusätzliche... lesen

Jungen haben es schwerer

Ist das eine richtige Aussage?

Im Hinblick auf die schulische Entwicklung von Jungen gibt es reichlich Hinweise, dass an dieser Aussage etwas dran sein könnte:

http://www.spektrum.de/news/warum-jungen-in-der-schule-auf-der-strecke-bleiben/1353755

https://www.bllv.de/Krise-der-Jungen.7394.0.html

Die beiden verlinkten Artikel versuchen eine Erklärung, benennen das grundsätzliche Phänomen rund um die Jungensozialisation allerdings nicht.

Was ist das grundlegende Phänomen?


Details zu Jungen haben es... lesen

Kommunikation

Kommunikation ist für Beziehungen in allen Lebensbereichen notwendig.

Wenn diese mißlingt, können Sie Ihre Beziehungen nicht entwickeln.

Kommunikationsprobleme in einer Beziehung - Bei Konflikten ist eine aufmerksame Kommunikation wichtig für eine Klärung

Konflikte sind Teil einer BeziehungEs mag sich ihnen als Ehepaar oder Paar die Frage stellen, was innerhalb ihrer Beziehung zuerst da ist oder da war.

Ein Konflikt oder eine nicht funktionierende Kommunikation.

Konflikte sind nicht vermeidbar

Eines sollte Ihnen klar sein. Konflikte sind deshalb nicht vermeidbar, weil Sie als Einzelpersonen und als Paar Veränderungen unterworfen sind.

Die Folge kann sein, dass Sie innerhalb ihrer Beziehung unterschiedliche Bedürfnisse entwickeln und Fragestellungen Ihrer Lebensplanung unterschiedlich beantworten (möchten).

Wenn Sie z.B. Wünsche haben, die sich zunächst unvereinbar gegenüber stehen oder zu Ereignissen unterschiedliche Vorstellungen bzgl. ihrer gemeinsamen Reaktion oder Ihrer Reaktion als Einzelperson haben, haben Sie einen Konflikt.


Details zu Kommunikationspro... lesen

Warum und wie funktioniert Ihre Kommunikation in entspannten Zeiten? Das klassische Beispiel für das 4 Ohren Modell

Eine grüne Ampel

Das klassische Beispiel für das Ergänzen von Informationen durch Sie als Empfänger ist die grüne Ampel.

Das 4 Ohren Modell lässt sich anhand praktischer Beispiele am besten vergegenwärtigen. Ich zeige Ihnen hier ein weiteres Beispiel, wie unsere Kommunikation im Alltag funktioniert. 

Wenn Sie einen Führerschein haben, werden Sie die Situation kennen.

 


Details zu Warum und wie... lesen

Phänomene

Phänomene begegnen uns vornehmlich in Beziehungen.

Es ist unerlässlich, diese zu begreifen und mit ihnen aktiv um zu gehen.

Phänomene im Alltag entstehen meistens im Kontakt mit unseren Mitmenschen und können sich aus diversen Einzelphänomenen zusammensetzen

Auch in Beziehungen sind wir mit Beziehungen konfrontiertWie im Eingangsartikel zu dieser Kategorie beschrieben, wende ich mich hier im Beziehungs-Blog Phänomenen im Alltag zu, die durch unsere Mitmenschen erzeugt werden.

Sobald einer unserer Mitmenschen sich uns gegenüber irgendwie verhält oder etwas zu uns sagt, sind wir mit einem Beziehungs-Phänomen konfrontiert. 

Phänomene im Alltag

Phänomene im Alltag werden meistens durch unsere Mitmenschen erzeugt. Diese Phänomene, mit denen wir durch Verhalten oder Aussagen unserer Mitmenschen im Privaten oder Beruflichen konfrontiert werden, beinhalten oft Teilphänomene. 

Gespräche als Phänomene mit Teilphänomenen

Wenn wir ein längeres Gespräch mit einem unserer Mitmenschen führen, werden wir durch jede Aussage unseres Gegenüber mit einem Teilphänomen konfrontiert. Am Ende eines Gesprächs ergibt die Summe dieser Teilphänomene ebenfalls ein Phänomen.


Details zu Phänomene im... lesen

Selbstwahrnehmung

Ohne Selbstwahrnehmung ist unsere Gestaltung von Beziehung erschwert.

Sich selbst wahr zu nehmen, ist nur möglich, wenn wir Gefühle nicht bewerten.

Originäre Gefühle und derivate Gefühle - Wie auf der einen Seite nützlich so auf der anderen Seite problematisch

Im Kontakt mit unseren Mitmenschen, also bei Beziehungs-Phänomenen erleben wir Gefühle. Gefühle, die sich situationsbezogen einstellen, weisen uns im Kontakt mit unseren Mitmenschen darauf hin, dass unsere Grenzen berührt oder überschritten worden sind.

Gefühle erfüllen also einen wichtigen Zweck und ermöglichen uns, Kontakt zu uns selbst und zu unseren Mitmenschen her zu stellen.

Originäre Gefühle stellen sich ein


Details zu Originäre... lesen

Warum fällt uns unsere Selbstwahrnehmung so schwer?

Selbstwahrnehmung meint nach meiner Auffassung das Wahrnehmen eigener Gefühle.

Das Wahrnehmen eigener Gefühle ist elementar für die Gestaltung unserer Beziehungen. Denn nur anhand unserer Gefühle und den damit verbundenen, eigenen Grenzen können wir Kontakt herstellen.

Was hindert uns, uns selbst wahrzunehmen?

Einen ersten Hinweis auf die Bewertung von Gefühlen finden wir in der Form wie wir uns ausdrücken. Gängig ist auf die Frage 'Wie geht es Dir?' zu antworten 'Mir geht es gut' oder 'Mir geht es schlecht'. Oft hören wir auch 'Ich habe ein schönes Gefühl' oder 'Ich habe ein schlechtes Gefühl'.

Bewertung durch Formulierung


Details zu Warum fällt uns... lesen