Der Beziehungsblog - Aggressives Verhalten, Bildung, Ehe/Partnerschaft, Erziehung, Gewaltberatung, Gewaltkreislauf, Gewaltverhalten, Jungensozialisation, Kommunikation, Pädagogik, Phänomene und Selbstwahrnehmung

Der Beziehungsblog - Kontaktreiche Beziehungen

Wer möchte nicht in einer Beziehung mit viel Kontakt leben?

Oft stehen wir uns allerdings selbst im Wege oder unser(e) Partner(in) übernimmt nicht ihre/seine Verantwortung für die Gestaltung unserer Beziehung.

Ich habe nicht nur durch meine Tätigkeiten viel hinsichtlich der Gestaltung von Beziehungen erfahren. Nein, auch in meiner Partnerschaft erlebe ich nun seit fast 20 Jahren, mit welchen Herausforderungen wir immer wieder aufs Neue konfrontiert werden.

Phänomene, Selbstwahrnehmung und Kommunikation werden in Ihrer Komplexität oft unterschätzt.

Wenn Sie hier neu sind, finden Sie hier eine Einführung in den Beziehungsblog.

 

Aggressives Verhalten

Aggressives Verhalten kann eine besondere Form der Konfliktvermeidung und Kontaktvermeidung sein.

Wenn wir aggressives Verhalten in unseren Beziehungen zur Abwehr von Gefühlen einsetzen, kann unsere Umwelt nur schwer erkennen, wie es uns gerade geht.

Bildung

Bildung geht uns alle an. Denn Bildung ist ein lebenslanger Prozess.

Wenn wir Bildung den Vorgaben bestimmter Kräfte preisgeben, wirkt sich dies unmittelbar auf unsere Beziehungen aus.

Technologiefeindliche Lehrer - Symptomatisch für unsere Zeit

Das Smartphone ist durchaus ein nützliches Gerät, welches ich selbst auch nutze.

In der letzten Zeit mehren sich Artikel (z.B. der Leitartikel vom Spiegel: Legt doch mal das Ding weg), die sich kritisch mit dem Smartphone auseinander setzen.

Stimmung gegen Lehrer

Nun bin ich auf einen weiteren Artikel gestoßen, in dem Autor Herr Jochen G. Fuchs Stimmung gegen Lehrer macht:

Arne Ulbricht – ein Lehrer, der ursprünglich durch seinen Verzicht auf den Beamtenstatus bekannt geworden ist – reiht sich heute bei Spiegel Online in die Reihe der Angstmacher ein und verteufelt Smartphones und jede moderne Mediennutzung.


Details zu Technologiefeindl... lesen

BYOD - Bring your own device - Ein Bildungsphilosoph hält hierzu Vorträge

Kurz gesagt geht es darum, dass private Geräte (Smartphones, Tablets, Notebooks) in Bildungseinrichtungen oder bei Arbeitgebern Einzug halten sollen oder dürfen.

Hierzu gibt es tatsächlich schon seit einigen Jahren einen Eintrag bei Wikipedia. Das ist für mich überraschend, denn mir ist die Abkürzung im Zusammenhang mit dem MINT Gipfeltreffen das erste Mal untergekommen.

Da ist von ökonomischen und ökologischen Potentialen die Rede.

Ich frage mich, woher diese Idee kommt. Damit möchte ich allerdings nicht den Eindruck erwecken, dass ich diese Idee für besonders innovativ halte; im Gegenteil. Mir ist dazu ein Interview mit dem Philosophen Matthias Burchardt aufgefallen. Die dort gemachten Aussagen geben recht gut wieder, was zu diesem Thema zu sagen ist.

Pädagogischer Fetischcharakter


Details zu BYOD - Bring your... lesen

Ehe/Partnerschaft

Ehe und Partnerschaft unterliegen einem ständigen Wandel.

Wenn wir diesem Wandel starr gegenüber stehen, sind Beziehungsprobleme vorprogrammiert.

Phasen einer Beziehung - Kennenlernen

Wer sich bereits seit Jahren in einer Beziehung, genauer gesagt Liebesbeziehung, befindet, hat sie bereits erlebt, die Phasen einer Beziehung.

Ich möchte in der nun startenden Artikelserie auf die Phasen in Beziehungen eingehen. Der Grund ist, dass wir, sobald wir uns mit einem Mitmenschen zu einem zweiten Treffen vereinbaren, mit diesem in eine Beziehung eintreten.

Das magische Dreieck Phänomene, Selbstwahrnehmung und Kommunikation entfaltet sofort seine Bedeutung.

Die erste Begegnung


Details zu Phasen einer... lesen

Ehe / Partnerschaft und der Kinderwunsch

Während Frauen recht bald sehr genau wissen, ob Sie Kinder haben möchten und wenn ja wie viele, haben Männer nach meinen Erfahrungen hier oft keine klare Haltung.

Oft reagieren Männer auf die Frage, "Möchtest Du Kinder haben?" mit "Wenn es sein soll dann ja" oder mit ähnlichen Worten.

Verantwortung und Veränderungen sind enorm


Details zu Ehe /... lesen

Erziehung

Erziehung wird zunehmend durch die aktuelle Bildungspolitik beeinflußt.

Eltern sind mit Vorgaben konfrontiert, die eine persönliche Erziehung und die Beziehungsgestaltung erschweren.

Erziehung und Taschengeld

Möchten Sie, dass Ihr Kind den Umgang mit Geld erlernt?

Nein?

Dann geben Sie Ihrem Kind vor dem 12. Lebensjahr bereits ein Taschengeld und dies so hoch wie Ihnen möglich ist.

Ja?

Dann sollten Sie Ihre Tochter oder Ihren Sohn ab dem 12. Lebensjahr mit einem Taschengeld ausstatten und dabei klare Vorgaben machen.
 
Details zu Erziehung und... lesen

Ist das Mitspielen von Videospielen notwendig?

Ich kann sagen, dass ich selbst ganz gerne mal am PC ein Spiel spiele. Wenn ich dies auch nicht mehr so oft und so lange wie früher mache, ist es mir manchmal ein netter Zeitvertreib.

Dies gilt für Kinder heute im besonderen Maße. Die Vielzahl an Geräten, auf denen Kinder heute Spiele spielen können, ist fast erschlagend.

Eine viel genutzte Möglichkeit ist heute auch das Spielen von Online-Spielen. Diese bieten oft eine Chatfunktion, mit der man sich mit anderen Spielern oder Spielern des eigenen Teams unterhalten kann. Dies öffnet problematischer Weise Tor und Tür für Menschen, die keine guten Absichten haben.

Ihre Erziehungsverantwortung beinhaltet entsprechend auch, hier die schützende Hand drüber zu legen. Ich bin nun auf einen Artikel gestoßen, der nahelegt, dass Sie mitspielen.

Müssen Sie mitspielen?


Details zu Ist das... lesen

Gewaltberatung

Bei häuslicher Gewalt ist eine Beendigung des Gewaltverhaltens ohne externe Unterstützung höchst unwahrscheinlich.

Die Verantwortung bei Tätern und Täterinnen beginnt damit, dies zu erkennen.

Gewaltberatungsstelle - Gibt es Angebote in Hamburg zur Beendigung Ihres Gewaltverhaltens?

Für die Beendigung von Gewaltverhalten kommen Sie als Täter oder Täterin an der Nutzung einer entsprechenden Beratung kaum vorbei.

Das Verändern des eigenen Verhaltens ist auch in anderen Zusammenhängen nicht einfach.

Zu glauben, das eigene Gewaltverhalten ohne externe Unterstützung beenden zu können, ist, ich möchte nicht sagen vermessen, es ist symptomatisch.

Es ist also wichtig, dass Sie begreifen, dass Sie zur Beendigung eine kompetente Beratung benötigen.

Wenn Sie in Hamburg oder in der näheren Umgebung leben, finden Sie in Hamburg eine Beratungsstelle, die Sie mit dem Angebot der Gewaltberatung unterstützt.


Details zu Gewaltberatungsst... lesen

Gewaltberatungsstelle - Welche Angebote gibt es in Bremen zur Beendigung Ihres Gewaltverhaltens

Für die Beendigung Ihres Gewaltverhaltens benötigen Sie sowohl als Täter als auch als Täterin im allgemeinen Unterstützung.

Voraussetzung für ist für das Gelingen, dass Sie aus eigenem Antrieb heraus Ihr Gewaltverhalten beenden möchten.

Gewaltberatungsstellen nur mit entsprechender Qualifikation

Gewaltberatung ist ein Angebot von zertifzierten Gewaltberatern und Gewaltberaterinnen. Beratungsstellen dürfen sich entsprechend nur Gewaltberatungsstelle nennen, wenn ausgebildete Gewaltberater oder Gewaltberaterinnen die Beratung durchführen.

Angebote in Bremen zur Beendigung Ihres Gewaltverhaltens


Details zu Gewaltberatungsst... lesen

Gewaltkreislauf

Der Gewaltkreislauf beschreibt das Verhalten von Tätern und Täterinnen.

Wenn Opfer versuchen, das Gewaltverhalten des Täters oder der Täterin zu vermeiden, bewegen sie sich zunehmend auf einem Minenfeld.

Der Gewaltkreislauf und seine Auswirkungen - Szenario 1 - Erschrecken vs Ohnmacht

Die 1. Phase im Gewaltkreislauf dauert unterschiedlich lange. Die Dauer ist auch von Paar zu Paar oder Familie zu Familie verschieden.

Ein Junge weintTäter nimmt Opfer wieder wahr

Der Täter hat nach seinem Gewaltverhalten zunächst Kontakt mit sich selbst. Dieser stellt sich dadurch ein, dass der Täter sein Ziel der Ruhe erreicht hat.

Verläßt der Täter die erste Phase im Gewaltkreislauf, tritt er in die 2. Phase ein. Dabei verändert er seinen Fokus.

Er sieht sein Opfer. Er sieht, dass sein(e) Partner(in) oder sein Kind sich vor Schmerzen krümmt, schluchzt oder weint.


Details zu Der... lesen

Der Gewaltkreislauf und seine Auswirkungen - Szenario 1 - Ruhe vs Ohnmacht und Einsamkeit

Beenden Sie Ihr GewaltverhaltenMit diesem Artikel möchte ich meine Artikelserie zum Gewaltkreislauf  und damit zur häuslichen Gewalt beginnen. 

Es wäre schön, wenn diese Artikelserie überflüssig wäre.

Doch dem ist leider nicht so.

Grob geschätzt entscheiden sich derzeit allein in Bremen 5000 - 10000 Täter, davon ca. 10% Täterinnen, regelmäßig dazu, Gewaltverhalten im häuslichen Bereich zu zeigen.

Angebote, die auf freiwilliger Basis Täter und Täterinnen unterstützen, das eigene Gewaltverhalten zu beenden, gibt es durchaus. Allerdings werden Sie von Tätern und Täterinnen kaum genutzt.

Die Gründe sind unmittelbar mit dem Gewaltkreislauf verbunden. Das ist auf eine besondere Weise tragisch, weil dies für alle Beteiligten unnötiges Leid bedeutet.

 


Details zu Der... lesen

Gewaltverhalten

Gewaltverhalten ist vornehmlich männlich.

Männer entwickeln Vorstellungen vom eigenen Mannsein.

Diesen Vorstellungen kann niemand entsprechen.

Gewaltverhalten in KITAS - Der Umgang mit der Verantwortung

Haben Sie meine Artikel (z.B. http://gewaltberatung-bremen.de/blog/alkohol-und-haeusliche-gewalt.html) zur Verantwortung bei Gewaltverhalten gelesen?

Dann sind Sie damit vertraut, dass ausschließlich Täter und Täterinnen für ihr Gewaltverhalten verantwortlich sind, nicht die Opfer oder äußere Umstände.

Reaktionen lassen oft anderes vermuten

Nun habe ich zum Thema Gewalt in KITAS einen kurzen Artikel gefunden, indem ein anderer Eindruck erweckt wird.


Details zu Gewaltverhalten... lesen

Jungensozialisation

Jungen müssen nicht nur erwachsen werden, sondern auch Männer.

Wenn Väter abwesend sind, entweder körperlich oder psychisch, ist dies schwieriger als notwendig.

Jungen haben es schwerer

Ist das eine richtige Aussage?

Im Hinblick auf die schulische Entwicklung von Jungen gibt es reichlich Hinweise, dass an dieser Aussage etwas dran sein könnte:

http://www.spektrum.de/news/warum-jungen-in-der-schule-auf-der-strecke-bleiben/1353755

https://www.bllv.de/Krise-der-Jungen.7394.0.html

Die beiden verlinkten Artikel versuchen eine Erklärung, benennen das grundsätzliche Phänomen rund um die Jungensozialisation allerdings nicht.

Was ist das grundlegende Phänomen?


Details zu Jungen haben es... lesen

Kommunikation

Kommunikation ist für Beziehungen in allen Lebensbereichen notwendig.

Wenn diese mißlingt, können Sie Ihre Beziehungen nicht entwickeln.

Warum und wie funktioniert Ihre Kommunikation in entspannten Zeiten? Kommunikation im Alltag

Kommunkation - Das 4 Ohren Modell - Ergänzen von Informationen - Das Essen ist fertigSie haben bereits 2 Beispiele zu unserer entspannten Kommunikation im Alltag kennengelernt, wenn Sie diese Artikelserie von Beginn an gelesen haben.

Im letzten Teil dieser Artikelserie möchte ich Ihnen ein weiteres Beispiel aus unserem Alltag zeigen.

Dieses zeigt unter anderem auf, dass wir mit einer Aussage mehrere Personen ansprechen können und diese die ggf. fehlenden Informationen ergänzen.

Wir erleben es immer wieder, dass wir von unserer Ehefrau oder unserem Ehemann, von unserer Partnerin oder unserem Partner, unserem Vater oder unserer Mutter folgenden Satz hören. 
 
Details zu Warum und wie... lesen

Wertschätzende Kommunikation - Was hat es damit auf sich?

Wertschätzung ist wichtig in Ehe und PartnerschaftWie Sie einigen meiner Artikel entnehmen können, ist Kommunikation ein Baustein im magischen Dreieck für die Gestaltung Ihrer Beziehungen. Dies gilt sowohl für den privaten als auch für den beruflichen Bereich.

Wertschätzende Kommunikation ist mir auch aufgrund meiner beruflichen Tätigkeiten ein Begriff. Ich verbinde dies mit Vorgesetzten, die ohne Herz und Seele Floskeln der Wertschätzung über Ihre Mitarbeiter ergießen.

Die Idee der wertschätzenden Kommunikation


Details zu Wertschätzende... lesen

Pädagogik / Erziehungswissenschaft

Auf der einen Seite gibt es nichts, was Pädagogen heute nicht sollen, auf der anderen Seite wird Fachlichkeit heute zunehmend preisgegeben.

Zusätzliche Herausforderungen für Pädagoginnen und Pädagogen im Kontakt mit Jungen und männlichen Jugendlichen

Jungen möchten Männer werdenWenn Sie sich mit Jungensozialisation beschäftigen, wissen Sie hoffentlich, welche Schwierigkeiten Jungen bei der Identitätsfindung zusätzlich haben.

Für Ihre pädagogische Tätigkeit ist das Wissen um die zusätzlichen Herausforderungen, mit denen Jungen konfrontiert sind, zu Ihrer Entlastung wichtig.

Lesen Sie meinen Einführungsartikel zum Thema Jungensozialisation, wenn Sie dies noch nicht gemacht haben.

In diesem Artikel möchte ich mich mit den Bedingungen beschäftigen, unter denen Sie in Kontakt zu Jungen oder männlichen Jugendlichen geraten.

Ich bin ein Junge


Details zu Zusätzliche... lesen

Phänomene

Phänomene begegnen uns vornehmlich in Beziehungen.

Es ist unerlässlich, diese zu begreifen und mit ihnen aktiv um zu gehen.

Mobbing in der Ehe, Mobbing in der Partnerschaft - Unangenehme Phänomene in der Beziehung - Ihr Partner kritisiert Sie oft vor anderen

Ich weiss nicht, wie es Ihnen geht.

Ich bin mit meiner Frau in einer Beziehung, damit ich (körperlichen) Kontakt, Wertschätzung und Unterstützung erlebe.

Überraschung und Irritation

Umso mehr bin ich darüber überrascht und irritiert, welche Erfahrungen heute in Beziehungen gemacht werden.

Bevor ich beginne, möchte ich noch einmal auf folgendes hinweisen.

Mobbing in der Ehe, Mobbing in der Partnerschaft

Ich halte es für nicht hilfreich, bei den Verhaltensweisen, die ich in dieser Artikelserie besprechen werde, von Mobbing zu sprechen. Ich werde bei jeder zu besprechenden Verhaltensweise hierauf in einem Exkurs näher eingehen.
 
Details zu Mobbing in der... lesen

Selbstwahrnehmung

Ohne Selbstwahrnehmung ist unsere Gestaltung von Beziehung erschwert.

Sich selbst wahr zu nehmen, ist nur möglich, wenn wir Gefühle nicht bewerten.

Ihr Partner kritisiert Sie oft vor anderen, z. B. Ihren Eltern, Ihren Schwiegereltern oder einem befreundeten Paar und Ihre Selbstwahrnehmung - Teil 2

Im ersten Teil haben Sie erfahren, mit welchem Hauptphänomen sie konfrontiert werden, wenn Ihr Partner oder Ihre Partnerin Sie ständig vor anderen kritisiert.

Wenn dies in Anwesenheit anderer Personen geschieht, werden Sie jeweils mit einem Unterphänomen konfrontiert.

Ich möchte im folgenden exemplarisch auf einige Möglichkeiten eingehen.


Kritik in Anwesenheit Ihrer Eltern


Details zu Ihr Partner... lesen

Ihr Partner kritisiert Sie oft vor anderen und Ihre Selbstwahrnehmung - Teil 1

Wie angekündigt möchte ich neben der Artikelserie zu Phänomenen in einer Beziehung eine begleitende Artikelserie zu Ihrer Selbstwahrnehmung liefern.

Selbstwahrnehmung ist nach meinem Verständnis eine große Herausforderung in der heutigen Zeit.

Wir werden ständig mit Phänomenen konfrontiert. Phänomene in unseren Beziehungen, und dies gilt nach meinen eigenen Erfahrungen besonders für Paarbeziehungen in Partnerschaft und Ehe, haben eine sehr große Wirkung auf unser Befinden.

Wenn die Phänomene in unserer Beziehung einen unangenehmen Charakter haben, sind wir besonders gefordert, uns selbst wahr zu nehmen.

Im folgenden Artikel versuche ich, Ihnen nahe zu bringen, was Selbstwahrnehmung bezogen auf das Phänomen bedeutet, was Sie wahrnehmen könnten und was Sie ggf. daran hindert.

In diesem Artikel gehe ich also auf das folgende Verhalten von Partnern und Partnerinnen ein.

Er oder Sie kritisiert Sie oft vor anderen


Details zu Ihr Partner... lesen